Landesliga: Bei Sieg ist Platz drei im Visier

Anzeige
Trainer Thomas Baron. FOTO: Peter Mohr
„Wenn wir an die Leistung vom letzten Sonntag anknüpfen, dann haben wir gute Chancen auf einen weiteren Sieg“, so Höntrops Trainer Thomas Baron vor dem Verfolgerduell gegen den SV Herbede (Sonntag, 15 Uhr, Preins Feld)

Das Meisterschaftsrennen dürfte in der Landesliga zugunsten des Hombrucher SV gelaufen sein, dahinter geht es wesentlich spannender im Kampf um die weiteren Plätze zu.
Die „Rothosen“ könnten, wenn ihnen der dritte „Dreier“ in Folge gelänge, bis auf einen Zähler zum SV Herbede, dem momentanen Tabellendritten, aufschließen.
„Bei 37 Punkten kann man ohne Druck in die Partie gehen“, so SVH-Trainer „Poppi“ Baron, der sich nach den jüngsten Siegen gegen Mühlhausen und Sodingen eine kleine Serie wünscht. Bis auf den Langzeitverletzten Tim Hülsebusch haben die Höntroper alle Mann an Bord.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.