SG Wattenscheid 09 III gewinnt souverän bei SG Griesenbruch – Ehrenfeld II mit 10:0

Anzeige
Wattenscheid: 11.05.14
Die vertretungsweise von Mark Siekerski aufgestellte Mannschaft konnte die Vorgaben des Trainers umsetzen und begannen das Spiel von Anfang an mit viel Dominanz.
Los ging der Torreigen bereits nach 13. Minuten, wobei Firad Abbas zum 1. Mal einnetzte. Dann die herrlichen Zusammenspiele zwischen Reiß und Morycka in der 15. und 20. Minute zum 0:2 und 0:3. Die Wattenscheider waren auf weiter Strecke haushoch überlegen, doch mit dem 0:3 ging es erst einmal in die Pause.
Mark Siekierski hatte die Mannschaft noch einmal motiviert. Die 2. Hälfte begann mit einem wiederum ein starken Auftritt der Wattenscheider. Auch der in der 18. Minute eingewechselte Marvin Henkel zeigte viel Spielübersicht und scheiterte auch knapp am Tor des Gegners. In der 48. Minute war es wiederum Patrick Morycka, der nach Vorlage von Stebel zum 0:4 einlochte.
SG Griesenbruch – Ehrenfeld II hatte nun nichts mehr entgegen zu setzen. Dieses nutzte dann Sven Reiß in der 63. und 69. Minute aus und erhöhte auf 0:5 und 0:6 für die Wattenscheider. Keine 3. Minuten später war es wieder Patrick Morycka, der das 0:7 markierte.
Jan Blaschke, der viel rackerte, durfte sich in der 84. Minute ebenfalls in die Torschützenliste eintragen. SG Griesenbruch – Ehrenfeld II war wie vor dem Kopf gestossen. Nichts lief zusammen und zu allem Unglück kam auch noch ein Eigentor (84). hinzu. Sven Reiß setzte dann in der 86. Minute den Schlussstrich, in dem er mit dem 0:10 ein Ende setzte.

Es trafen: Abbas (13.), Morycka (15., 20., 48., 72.), Sven Reiß (63., 69., 86.), Blaschke (77.) und Ciontas (84.).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.