SGW: Einige Fragezeichen

Anzeige
Haymenn Traoré hatte in dieser Woche mit einer Erkältung zu kämpfen. Foto: Peter Mohr
Einige Fragezeichen im personellen Bereich stehen bei der SG Wattenscheid 09 vor dem Gastspiel beim SC Wiedenbrück (Anstoß: 14 Uhr) im Raum.


Ziemlich kurzfristig wird SGW-Trainer Farat Toku seine Anfangsformation erst benennen können. Gleich drei Spieler mussten in dieser Woche wegen starker Erkältungen mit dem Training aussetzen. Betroffen sind Neuzugang Aram Abdelkarim, Torjäger Daniel Keita-Ruel und Außenbahnrenner Haymenn Traoré.
„Ich hoffe nicht, dass uns alle drei Spieler ausfallen. Das könnte dann ziemlich eng werden“, so Toku.
Es gibt aber auch eine positive Nachricht aus dem Personal-Lager: Fabio Dias hat nach seinem Kreuzbandriss am Mittwoch zum ersten Mal wieder mit der Mannschaft trainiert.
Ausfallen werden weiterhin Jonas Erwig-Drüppel, der bis zum kommenden Mittwoch noch seinen Gips tragen muss, und Keeper Edin Sancaktar, der für drei Partien gesperrt wurde.
Gegner SC Wiedenbrück, den Farat Toku als robustes Team mit ganz viel Erfahrung charakterisiert, ist in dieser Spielzeit weit hinter den eigenen Erwartungen zurück geblieben und muss sogar noch ein Auge auf die Abstiegsränge werfen. Die Gastgeber stehen damit kräftig unter Druck.
Neben dem Training hat Farat Toku auch jede Menge Arbeit abseits des Rasens zu bewältigen. Intensive Gespräche für die nächste Saison werden geführt. „Das wird brutal schwer mit verringertem Etat, aber bisher habe ich noch kein negatives Feedback bekommen“, so der SGW-Coach.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.