SGW im Westfalenpokal

Anzeige
Sascha Tobor (links) könnte gegen den SC Hassel in die Startformation rücken. FOTO: Peter Mohr
Die englischen Wochen gehen für Regionalligist SG Wattenscheid 09 weiter. Am Dienstag steht um 19.30 Uhr auf dem Kunstrasen an der Berliner Straße das Westfalenpokalspiel gegen den SC Hassel an.

"Wir werden eine Elf auf den Kunstrasen schicken, die den Klassenunterschied deutlich sichtbar machen und das Spiel gewinnen muss”, so die klare Ansage von 09-Coach Farat Toku vor dem Pokalspiel gegen den Westfalenliga-Tabellenführer aus dem Gelsenkirchener Norden. Unterschätzen werde man den Gast, in dessen Reihen mit den Brüdern Patrick und Kevin Rudolph sowie Dawid Ginzeck drei Ex-Hordeler stehen, auf keinen Fall.
Die eine oder andere personelle Änderung behält sich Toku (auch mit Blick auf das Derby bei RW Essen am Freitag) vor, zumal "Neco" Mohammad mit einer Erkältung zu kämpfen hat.
Erste Nachrückkandidaten von der Bank sind Sascha Tobor und Christ Kasela Mbona.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.