"Sossi" knackte die WM-Norm

Anzeige
Weitspringerin Sosthene („Sossi“) Moguenara vom TV 01 hat beim Meeting in Bad Langensalza die DLV-Norm für die Weltmeisterschaft in Moskau übertroffen. Mit 6,78 Metern blieb sie drei Zentimeter über der geforderten Marke.

Die EM-Vierte und Olympiateilnehmerin des Vorjahres erzielte ihre Saisonbestleistung bei nahezu optimalem Rückenwind von 1,7 Metern pro Sekunde und im allerletzten Durchgang. „Mit 6,58 Metern ist sie in den Wettkampf gestartet, das war schon mal ein guter Auftakt“, fasst Trainer André Ernst zusammen, „danach ging es hin und her – aber wir hatten auch ganz schön mit dem Wind zu kämpfen, es war ziemlich böig.“
Der letzte Versuch sei dann ein Mustersprung gewesen: „Sie hatte schön Zug zum Balken, hat ihn gut getroffen und ist am Ende belohnt worden.“ Für Ernst ist damit aber das „Ende der Fahnenstange“ für diese Saison noch nicht erreicht. Am kommenden Wochenende startet die Wattenscheiderin bei der Team-EM im englischen Gateshead; nach zwei weiteren Wochen sind dann die Deutschen Meisterschaften in Ulm (6./7. Juli) schon die nächste Station.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.