„Mensch, schön, dass du da bist!“

Anzeige
Schüler und Lehrer spielen Merry Christmas
Wesel: Berufskolleg Wesel |

„Mensch, schön, dass du da bist!“ - unter dieser Überschrift stand der diesjährige vorweihnachtliche Gottesdienst des Berufskollegs Wesel, der am letzten Schultag vor den Ferien in der bis auf den letzten Platz gefüllten Friedenskirche gefeiert wurde.


Der in ihrer Begrüßung durch Pfarrerin Annette Duscha vorgestellte Titel kann gerade in der heutigen Situation im doppelten Sinn verstanden werden: Zum einen drückt er die Vorfreude über die Geburt Jesu aus, die in wenigen Tagen am Heiligabend von den Christen gefeiert wird. „Diese Geburt fand jedoch unter schwierigen Verhältnissen statt: fern von zu Hause, nicht einmal eine menschenwürdige Unterkunft, weil alles belegt war, sondern ein Viehstall als notdürftige Behausung. Alles nicht gerade standesgemäß für den Sohn Gottes“, stellten Pfarrer Martin Schmidt und Sonja Wachlin in ihrer Dialogansprache zum Weihnachtsevangelium fest. Diese schnörkellose Darstellung ließ dann auch schnell die zweite Sinnebene von „Mensch, schön, dass du da bist!“ klar werden: „Da stehen uns die Bilder vor Augen von Flüchtlingskindern und -jugendlichen hier bei uns in den Massenunterkünften.“ Am Beispiel des Gleichnisses vom Barmherzigen Samariter und anhand zweier konkreter Beispiele aus dem Alltagsleben veranschaulichten sie, dass die Flüchtlinge auf ganz unspektakuläre, einfache Weise von jedem von uns willkommen geheißen und aufgenommen werden können: „Ich muss nicht gleich die ganze Welt retten – sondern einfach das wahrnehmen und anpacken, was mir quasi vor die Füße fällt.“

Musikalisch untermalt wurde der Gottesdienst durch verschiedene deutsch- und englischsprachige Solo- und Chorgesänge. Darunter waren thematisch passend die Lieder „From a distance“, „Open the eyes“ und „Da berühren sich Himmel und Erde.“ Als „Rausschmeißer“ wurde zum Abschluss der bekannte und beliebte Ohrwurm „Feliz Navidad“ vorgetragen, bei dem dann auch spontan mitgesungen und mitgeklatscht wurde. Begleitet wurden die Gesänge nicht – wie sonst üblich – von der Orgel, sondern von einer kleinen Schulband aus E-Piano, E-Gitarren, Mundharmonika und verschiedenen Schlaginstrumenten. Das positive Echo von Schülerinnen, Schülern und aus dem Lehrerkollegium im Anschluss des Gottesdienstes belegte, dass die Feier rundum gelungen und stimmig war.

Gemeinsam Singen

Nach dem Gottesdienst hat sich dann die Lehrer-/Schülerband einer großen Herausforderung gestellt. Sie haben mit hunderten von Schülern und Schülerinnen im Forum des Berufskollegs Weihnachtslieder gesungen. Damit die ersten Hemmschwellen überwunden werden konnten, gab die Band zunächst den Ton an.
Nach den ersten zaghaften Versuchen, gelang es der Band und dem Chor alle mitzureißen.
Diese Veranstaltung bildete den wunderbaren weihnachtlichen Abschlussrahmen für das Ende des diesjährigen Unterrichts.

1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.