Milan Skusas abwechslungsreiches Benefizkonzert - kurz vorm Abflug nach Ecuador

Anzeige
Das Foto ist beim Goethe-Institut in St. Peter-Ording entstanden, bei dem Milan als Praktikant bei einem PASCH-Jugendkurs mitarbeitet. (Foto: privat)

Am Sonntag, 12. Juni. um 15 Uhr veranstaltet der 18-jährige Abiturient Milan Skusa gemeinsam mit befreundeten Musikern in der Aula der Musik- und Kunstschule an der Zitadelle ein abwechslungsreiches Benefizkonzert, zu dem er herzlich einladen möchte.

Ab August wird Milan für sechs Monate nach Ecuador gehen, um auf den Galapagos Inseln benachteiligten Kindern und Jugendlichen Klavierunterricht zu geben und zusammen mit Schülern und anderen Freiwilligen vor Ort Konzerte zu veranstalten.

Organisiert wird dieser Freiwilligendienst vom gemeinnützigen Hamburger Verein "Musiker ohne Grenzen e.V." (www.musikerohnegrenzen.de). Da es für diese Projekte keine finanzielle Unterstützung gibt und Milan vom Flug bis hin zu Notenmaterialien alle Kosten selber tragen muss, veranstaltet er dieses Konzert. "Der Eintritt ist frei, aber über Spenden würde ich mich natürlich sehr freuen!", so der Obrighovener.

Musikalisch gibt es Klaviermusik zu zwei, vier und sechs Händen zu hören. Außerdem tritt das Xenon Saxophonquartett aus Köln auf (xenonquartet.com), eine Cellistin kommt aus Brüssel und weitere Musiker aus Essen, Werther und von der Musikschule in Wesel. In der Pause wird darüber hinaus auch für das leibliche Wohl gesorgt werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.