Neuer Eselordenträger 2015 ist Minister Michael Groschek

Anzeige
Gaben den neuen Eselordenträger bekannt: v.r.n.l.: Frank Schulten, Ulla Hornemann, Ulrike Westkamp.

Nun ist es raus: Der neue Eselordenträger heißt Michael Groschek und ist unser Minister für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr in NRW. Der gebürtige Oberhausener nimmt den mittlerweile 39. Eselorden am 15. Februar 2015 auf der närrischen Prunksitzung aus den Händen von Bürgermeisterin Ulrike Westkamp entgegen.

Er hat Wesel schon viel Gutes getan, meinen die Mitglieder des närrischen Parlaments: Beim Bau des neuen Parkplatzes am Bahnhof, im Zitadellenviertel sowie beim Umbau der Fußgängerzone hat er die Stadt großzügig unterstützt, um nur einige Weseler Anliegen zu nennen. „Man könne über eine Eselei nicht einfach so hinwegsehen“, so Parlementspräsidentin Ulla Hornemann.

Wesel-Fan Groschek besitzt sogar in der Familie einen eigenen Patenesel. Parallel wurde nun der neue Stadtorden 2014/2015 vorgestellt. Wieder aus den Händen von Jens Müller stammend zeigt der Orden den Weseler Esel als Kapitän auf seinem Kahn auf dem Rhein, der vor der neu entstandenen Kaimauer den Anker wirft. Der so in Szene gesetzte Stadthafen von Wesel wurde bereits im Jahr 1355 urkundlich erwähnt und besticht bis heute mit seiner verkehrsgünstigen Lage zwischen den europäischen Seehäfen und dem Hafen Duisburg, der Nähe zum Wesel-Datteln-Kanal sowie der Anbindung in die Region.

Um die großen wirtschaftlichen Potentiale nutzen zu können, wurde der Stadthafen Teil des neuen Hafenbundes Deltaport und wird unter Federführung der Stadtwerke Wesel zum neuen „Logistikjuwel“ generalüberholt. Daher ging einer der Stadtorden auch an den Geschäftsführer der Stadtwerke, Franz Michelbrink. Michelbrink ist diesjähriger Überraschungsgast und nahm den Orden dankend entgegen.
SiMS
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.