Vereinsfest Wesel: Glücksrad und Lostrommel kamen gut an

Anzeige
Stand des Stadttaubenprojekts auf dem Vereinsfest; links Helferin Manuela Zebunke, rechts Helferin Jeanine Paepen
Das Stadttaubenprojekt Wesel stand zum dritten Mal mit seinem Stand auf dem Vereinsfest in der City am Viehtor. Bei angenehmen Temperaturen informierte das Projekt am vergangenen Samstag (3.8.) über seine Projektarbeit und stieß auf gute Resonanzen. Dank des Glücksrades von der Sparda Bank und der professionellen Lostrommel des Schützenvereins Lackhausen konnte das Projekt rund 260 Euro Reingewinn einfahren. Die hochwertigen Gewinne hatten Weseler Geschäftsinhaber dem Projekt wie jedes Jahr gesponsert: Brillenetuis, Schmuck, Taschen, Badetücher, Wohnassesoires, Pflegeprodukte und vieles mehr gab es als Gewinnpräsente. Die Geschäfte, die wie in den Vorjahren Artikel sponserten, waren: Schwanenapotheke, Apotheke am Berliner Tor, Rosenapotheke, Apotheke Liman, "Depot"-Geschäft, Geschenkeladen "Schöne Dinge", Geschenkwaren Henrichs, Parfümerie Pieper, Parfümerie Douglas, Brautmoden Babiaki, Optiker Wiethold am Leyensplatz, Buchhandlung Korn, "Wäschetrue" am Leyensplatz, Geschäft "Weltatlas", Schmuckgeschäft Kreuzstraße sowie das Reformhaus Goll. Auch die Kinder hatten Spaß am Taubenstand. Sie konnten wie jedes Jahr Taubengegenstände ertasten. Bürgermeisterin Ulrike Westkamp kam auch zu Besuch an den Stand und konnte mehrere Hauptgewinne mit nach Hause nehmen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.