Weitere Aktionen zum 40-Jährigen: Festakt am 30. Januar in der Stadtbücherei Wesel

Anzeige
Das Bücherei-Team freut sich auf viele weitere Besucher/-innen. (Foto: privat)

Am 18. März 1971 beschloss der Rat der Stadt Wesel den Bau eines neuen Rathauses, welches das Nachkriegsrathaus am Mathena-Platz (heute Kaufhof) ersetzen sollte. Neben dem Rathaus entstand ein Bildungszentrum, in dem auch neue Räumlichkeiten für die städtische Bücherei geschaffen wurden.

Im dritten Geschoss befanden sich der kleine Saal, Arbeitsräume der Büchereimitarbeiter, das Medienzentrum, zwei Hörsäle und Büros der Kulturverwaltung.

Das neue Kapitel in der Geschichte der Stadtbücherei begann im September 1974 mit der Schließung der Bücherei an der Esplanade. Am neuen Standort wurden der sogenannte „Altbestand“ und die neuen Medien erfasst, und mit Strichcodeetikett en für die Ausleihe mit einem Lesestift vorbereitet.
Am 16. Januar 1975 wurde die neue Stadtbüchereiim Centrum für das Publikum geöffnet. Auf einer Ausleihfläche von 1.100 Quadratmetern fanden die mehr als 35.000 Medien ein neues Zuhause.

Und mit dem Umzug kam auch die Umstellung auf die Freihandausleihe sowie weitere technische Neuerungen. Die Bücherei Wesel wurde Modellbücherei mit EDV-Verarbeitung. Zuvor wurden die Bücher noch per Buchkarte und Leseheft ausgeliehen. Die für die Besucher und Kunden bereitgestellte Fläche ließ viel Platz für eine lockere und großzügige Aufstellung.

47 Rätselfreunde haben sich anlässlich der Jubiläumsaktion bisher am Büchereiquiz beteiligt. Die Ziehung der Gewinner findet am 4. Februart nachmittags durch Vorlesepatinnen statt.

Am 30. Januar bekommen Interessierte zwischen 15 und 16 Uhr die Möglichkeit, Büchereimitarbeitern „hinter den Kulissen über die Schultern zu schauen“. Anmeldungen werden erbeten unter der Telefonummer 0281/ 203 2352.
Um 19 Uhr findet ein Festakt statt. Bürgermeisterin Ulrike Westkamp und andere Lokalpomis Thomas Hesse und Petra Wirth bei der Lesung ihrer Kriminalgeschichte.

Anschließend werden den Gästen im Rahmen eines geselligen Beisammenseins die beiden Ausstellungsvitrinen zur Büchereiarbeit und -geschichte gezeigt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.