Autoaufbruch an der Magermannstraße (Wesel) - Besitzerin in unmittelbarer Nähe

Anzeige
Die Fotos entstanden unmittelbar nach der Tat. (Foto: privat)
Auch in Weseler werden die Kriminellen immer dreister: In diesem Fall wurde eine junge Weselerin selber Zeugin des Aufbruchs ihres Pkw.

In der Facebookgruppe "Lokalkompass Wesel und Umgebung" scheibt sie:

Hallo liebe weseler, gestern (gemeint ist der 23. Mai) wurde um 20:00 Uhr an der Magermannstrasse am Marienhospital meine Beifahrertürfenster eingeschlagen . Ich stand nur 5 Meter von dem Auto weg. Ich stand mit dem Rücken zum Auto. In dieser kurzen Zeit wurde das Fenster eingeschlagen. Als ich mich umgedreht habe und zu ihm hingerannt bin, hat er mich getreten dass ich zu Boden gegangen bin. Er hat meine Handtasche entwendet

Weiter postet die Geschädigte: "Wenn jemand eine braune Louis vuitton und ein MCM Portemonnaie findet bitte bei der Polizei melden . Ich gebe sehr gerne Finderlohn . Es sind für mich wichtige Familienfotos und persönliche Sachen dabei. Der Mann war zirka 1,75 Meter groß und 75 Kilo schwer. Nach Zeugenaussagen eher ein Osteuropäer . War dunkel mit Kaputze und Capi gekleidet (...) ist mit einem älteren Hollandrad davon gefahren."

Sie "hoffe, dass sich jemand wegen dem Finderlohn meldet. Möchte auch einfach die anderen Mädels warnen ."

Der Beitrag ist zurzeit 75 mal geteilt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.