DLRG machte Turnhalle zum Wellenbad

Anzeige
DLRG Kindergartenteam: Patrick, Alex, Jana, Felix Sabine und Ralph
Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) und ihr Partner NIVEA engagieren sich seit vielen Jahren gemeinsam für die Sicherheit von Kindern. Unter dem Motto „Wir machen wasserfest“ klären Rettungsschwimmer der DLRG Kindergartenkinder und deren Eltern in einer bundesweiten Kampagne frühzeitig über die Gefahren im und am Wasser, und über den richtigen Sonnenschutz auf.

Am Sonntag den 26.03.17 war das DLRG Team um Sabine und Ralph List zu Gast beim WTV Familienturnen in der Turnhalle am Nussbaumweg in Wesel. Zum ersten mal fand ein Kindergartentag in einer Bewegungslandschaft statt. Höhepunkt war der Besuch von Nobbi, dem DLRG Seehund. Zusammen mit Nobbi, tanzten die Kinder das Baderegelied und zeigen großen Mut beim Sprung vom 1 m Brett (Kasten) in das Wellenbad (Schwungtuch) wie man sehr eindrucksvoll auf einem der Bilder sehen kann.

Ziel der Kampagne DLRG/NIVEA Kindergartentag ist es die Anzahl der Badeunfälle deutlich zu senken


Diese Themen werden bei dem Projekttag auf dem „Trockenen“ im Kindergarten spielerisch aufbereitet:
1. Information über Gefahrenquellen
2. Vermittlung von Baderegeln und richtigem Verhalten im und am Wasser
3. Sonnenschutz
4. Information über die Aufgaben und Ziele der DLRG
5. Motivation zum Schwimmen lernen
Die Kinder erleben die Bade- und Sonnenschutzregeln mit allen Sinnen: Ein Puppentheater, eine spannende Mitmachgeschichte und unterschiedliche Lernspiele sorgen für jede Menge Spaß und Bewegung und binden die Kinder aktiv in das Programm ein. Seehund Nobbi, das Maskottchen der Initiative, ist dabei immer mitten drin.

Wir kommen in den Kindergarten: Kindergärten, die gerne die Aktion durchführen möchten, können sich bei Sabine List unter Ausbildung@wesel.dlrg.de bewerben,

Maßgeblich unterstützt wird der Kampf gegen das Ertrinken vom langjährigen Partner der DLRG, der Beiersdorf AG mit ihrer Marke NIVEA.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.