Ergebnis der U18-Wahl zum Bundestag in Wesel mit Überraschungen

Anzeige
Beratung vor der Wahl (Foto: Uwe Völkner Fox Werbeagentur)
 

Neun Tage vor der eigentlichen Bundestagswahl haben in Wesel in drei Wahllokalen U18-Wahlen stattgefunden. Beteiligt waren die Gesamtschule am Lauerhaas, das Andreas-Vesalius-Gymnasium und das SCALA-Kulturspielhaus. An der Martinischule konnte die Aktion aus Gesundheitsgründen leider nicht durchgeführt werden. Insgesamt 1.291 Stimmen wurden abgegeben. Das für die Zusammensetzung des Bundstages maßgebliche Zweitstimmenergebnis ist eindeutig: Die CDU stellt die stärkste Fraktion.

Die 377 Stimmen machen allerdings nur 30,04 % aller Stimmen aus. Damit bleibt die CDU bei der U18-Wahl deutlich hinter der jüngsten Voraussage der Forsa-Umfrage vom 13. September zurück. Mit ihren 299 Stimmen ergattert die SPD 23,82 % der Zweitstimmen; damit ist ihr Ergebnis bei den "noch-nicht-Wählern" sogar etwas besser als für den Wahlsonntag prognostiziert.
Die Grünen erringen mit 173 Stimmen und 13,78 % Anteil einen Achtungserfolg bei der U18-Wahl. Bei der Forsa-Sonntagsfrage liegen sie mit 8 % deutlich darunter.
Die Linke bleibt mit 91 Stimmen und 7,25 % Anteil hinter den von Forsa ermittelten 10 % zurück.
Auch die FDP bleibt bei den U18-Wählern unter den prognostizierten 8 %. Mit 72 Stimmen kommt sie mit 5,47 % nur knapp über die Hürde.
An der scheitern mit 56 und 41 Stimmen AFD und Piraten.
Eine Überraschung tut sich bei der U18-Wahl zum Bundestag bei den Parteien auf, die als "Sonstige" meist sogar in ihrer Summe unter der 5%-Marke verharren. Mit 67 Stimmen erringt die Tierschutz-Partei 5,34 % aller Stimmen und schafft damit den Einzug in den Bundestag.

Bevor wir die Sitzverteilung insgesamt betrachten, kommen wir zunächst zu den sieben Direktkandidaten im Wahlkreis 113 Wesel I:
Hier kann sich im Wettstreit um die U18-Wähler die Wahlkreisabgeordnete Sabine Weiß (CDU) deutlich behaupten. Sie holt mit 526 Stimmen beachtliche 41,48 %. Mitbewerber Jürgen Preuss (SPD) liegt mit 26,81 % zwar deutlich über dem Zustimmungswert seiner Partei, kann aber mit 340 Stimmen nicht wirklich punkten. Stefan Meiners holt beachtliche 13,64 % und liegt damit in der Wählergunst mit seiner Partei gleichauf. Gleiches gilt für Gerd Bassfeld von den Linken, der 92 Erststimmen einheimst und bei 7,26 % landet. Bernd Reuther (FDP) und Renatus Rieger (AFD) liegen mit 62 Stimmen gleichauf, bleiben aber unter 5 %. Tufan Aydin von der MLPD erhält 13 Stimmen.

Das Weseler Ergebnis der U18-Wahl zugrunde gelegt, ergibt sich ein buntes Bild des Bundestages mit insgesamt 6 Fraktionen.
Von 598 Abgeordneten regulär (ohne Überhang- und Ausgleichsmandate) gehörten dann 209 der CDU und 166 der SPD an. 96 Abgeordnete stellten die Grünen, 50 kämen von der Linke-Fraktion. Die FDP würde mit 40 Abgeordneten wieder in den Bundestag einziehen und die Tierschutz-Partei schafft sensationell ihren Einstand mit 37 Mandaten.

Rechnerisch wäre eine Vielzahl von Koalitionen möglich. Eine absolute Mehrheit von 300 Stimmen ergäbe sich z.B. locker bei einer Fortsetzung der großen Koalition (375 Stimmen). Schwarz-Grün hätte eine knappe Mehrheit von 305 Mandaten. Eine rot-rot-grüne Koalition wäre mit 312 Stimmen etwas besser ausgestattet. Diese hat Kanzlerkandidat Martin Schulz jedoch ausgeschlossen oder zumindest für sehr unwahrscheinlich erklärt. Er könnte allerdings auch eine Ampelkoalition schmieden, in der SPD, Grüne und FDP mit 302 Stimmen knapp die absolute Mehrheit stellen würden und so die Chance ergreifen, Bundeskanzler zu werden und Angela Merkel abzulösen.

Ob sich am kommenden Wahlsonntag solche Alternativen auftun werden? - Wählerinnen und Wähler haben es am 24. September in der Hand!

Die Auswertung der Weseler Stimmabgabe übernahm der Stadtjugendring Wesel. Der Wahlkreis ist natürlich deutlich größer und Abstimmungen haben ja auch in Hamminkeln stattgefunden - die U18- Ergebnisse sähen bei mehr Beteiligten sicherlich auch noch anders aus. Das Projekt U18 ist und bleibt aber das größte und wichtigste Demokratieprojekt bundesweit. Der Stadtjugendring dankt allen, die daran mitwirken und jungen Menschen Demokratie und ihre Mechanismen und Funktionen nahebringen!

6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
3 Kommentare
1.561
Manfred Schramm aus Wesel | 15.09.2017 | 22:16  
1.561
Manfred Schramm aus Wesel | 16.09.2017 | 09:10  
Dirk Bohlen aus Wesel | 16.09.2017 | 17:22  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.