Klimaberater für alle Fälle

Anzeige
Prima Klima soll die Zukunft in Wesel bestimmen. Wer kann das nicht unterschreiben? Die Frage ist nur, wer möchte sich beraten lassen und wer hört auf einen solchen Rat? Wie alle Menschen, so lieben auch Politiker das Gefühl, etwas getan zu haben - es tut gut.
Allerdings fragt man sich, unabhängig von der städtischen Kassenlage, ob ein Klimaberater aus fachlichen Gründen nicht besser bei den Stadtwerken, der Bauverein AG oder der Sparkasse angesiedelt werden sollte, so wäre die Finanzierung sichergestellt, der Haushalt nicht langfristig belastet und die Stadt Wesel hätte am Ort eine Fachfrau/einen Fachmann für Klimaschutz, der für die Verwaltung gegen Honorar tätig werden könnte.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
58
Jürgen Linz aus Wesel | 10.12.2013 | 07:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.