Norbert Meesters erneut im Kuratorium der Kunststiftung NRW

Anzeige
Auch die "normalen Menschen" in Rees interessieren Norbert Meesters als Kuratoriums-Mitglied. (Foto: LK-Archiv/Wolfgang Kill)

Der heimische Landtagsabgeordnete Norbert Meesters ist von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft für weitere fünf Jahre in das Kuratorium der Kunststiftung NRW berufen worden.



Meesters, der diese Aufgabe bereits seit 2011 ehrenamtlich wahrnimmt, zeigte sich erfreut: „Ich empfinde es als Ehre und große Chance, die Arbeit im Kuratorium weiterführen zu können. Kunst- und Kulturförderung sind mir seit jeher ein besonderes Anliegen. Ich setze mich vor allem dafür ein, dass die Kultur als wichtiger Standortfaktor im ländlichen Raum nicht zu kurz kommt. Denn es reicht nicht aus, Hochkultur in den Metropolen zu inszenieren. Mir ist es in der vergangenen Zeit gut gelungen, für unsere Region einzutreten und Kultur vor Ort zu unterstützen. Die Kunststiftung fördert beispielsweise auch Projekte und Ausstellungsorte am Niederrhein.“

Unter Federführung eines Vorstands und begleitet von einem Kuratorium fördert die Kunststiftung NRW Kunst und Kultur, die sich durch programmatische Besonderheiten und Impuls gebende Konzepte auszeichnen und einen engen Bezug zu Nordrhein-Westfalen aufweisen. Darüber hinaus gehört die Förderung besonders begabter junger Künstlerinnen und Künstler sowie des internationalen Kulturaustausches zu den zentralen Aufgaben der Stiftung.

Das Kuratorium besteht aus 27 Entscheidungsträgern aus Politik, Wirtschaft, Verwaltung, Medien und Kultur und entscheidet über die Richtlinien für die Arbeit der Stiftung, die Besetzung des Vorstands, den jährlichen Wirtschaftsplan und die mittelfristige Finanzplanung. Es legt Schwerpunkte der Förderung fest und stellt seine Expertise den Fachbereichen der Stiftung zur Verfügung.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.