Der Handynacken beutelt bald auch unsere Kinder, oder: Daddeln ist doof!

Anzeige

Seit es im Kommerz-TV von angeblichen Reality-Dokus und anderer Volksverarsche wimmelt, schaue ich immer öfter Regionalsender. Eine gute Wahl, weil man dort die Dinge zu sehen bekommt, die wirklich krank machen.

Neulich erhielt ich auch endlich die Bestätigung für meine Ansicht, dass handysüchtige Menschen arm dran sind. Eine medizinische Sendung erklärte dem Zuschauer nämlich dieses gefährliche Daddel-Leiden: den Handynacken!

Was das ist? Genau: Schmerzen im hinteren Halsbereich, hervorgerufen durch eine unnatürliche Kopfhaltung beim Herumgedrücke auf dem Mobiltelefon.
Sofort fallen mir meine Verwandten mit schlechter Körperhaltung ein, die gerne den Kopf hin und her bewegen, weil ihr Nacken mal wieder verspannt ist. Welche Verwandten? Na, die Mittzwanziger, die zumeist schon seit zehn und mehr Jahren täglich stundenlang daddeln.

Natürlich ist es mir ein Fest, über die Facherkenntnisse bezüglich des fiesen Handynackens berichten zu können. Beweist dieser medizinische Befund doch recht eindrucksvoll:

Daddeln ist doof!
0
9 Kommentare
34.199
Wolfgang Schroeder aus Iserlohn-Letmathe | 23.05.2013 | 19:52  
10.412
Maria Brandt aus Wesel | 24.05.2013 | 05:01  
Dirk Bohlen aus Wesel | 24.05.2013 | 06:11  
4.633
Wolfgang Scholmanns aus Wesel | 24.05.2013 | 07:29  
549
Mike Niesbach aus Hünxe-Drevenack | 24.05.2013 | 12:26  
Dirk Bohlen aus Wesel | 24.05.2013 | 12:54  
549
Mike Niesbach aus Hünxe-Drevenack | 24.05.2013 | 13:01  
Monika Meurs aus Moers | 24.05.2013 | 22:08  
695
Kerstin Huefing aus Hamminkeln | 27.05.2013 | 16:50  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.