Erfolgreiche Spendenaktion beim 35.Hamminkelner City-Lauf.

Anzeige
v.l. Michael Terhorst, Helmut Buteweg, Andrea Boland.
Andrea Boland vom Hamminkelner SV staunte nicht schlecht, als sie bei der Auszählung der Spendendosen auf die Recordsumme von 1409 Euro kam.
(2012 waren es noch 825 Euro)
Der Aufruf, die 2 Euro Startnummer-Pfandgeld zu spenden so wie die Bitte an die Besucher des City-Laufs etwas zu spenden, war ein voller Erfolg.
Da in einer Familie unserer Mitglieder die bisher unheilbare Muskelschwunderkrankung aufgetreten ist, hatten die Initiatoren Helmut Buteweg und Michael Terhorst beschlossen beim City-Lauf für die Muskelschwund-Duchenne-Forschung und Präventation zu sammeln.

Die Diagnose "Duchenne Muskeldystrophie" (= Muskelschwund) bedeutet für die betroffenen Kinder und deren Familien immer noch eine unheilbare, tödlich endende Krankheit. Die Forschung dieser Muskelerkrankung wird kaum favorisiert, da es in Deutschland nur ca. 2500 Erkrankungen gibt, welche nur Jungen betrifft.
Quelle: http://www.deutsche-duchenne-stiftung.de

Die Verdoppelung des Spendenbeitrags ist vom Arbeitgeber von Michael Terhorst der BP, bereits zugesagt.
Weitere Informationen zu den Akivitäten des Hamminkelner SV und dem City-Lauf auf.
http://www.hamminkelner-sv.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
1.208
Dieter Kloß aus Wesel | 27.08.2013 | 15:15  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.