Kombibad am Rhein ade

Anzeige

Laut Medienberichten ist ein Kombibad nach dem Entwicklungsplan des Landes NRW am Rhein nicht genehmigungsfähig. Jetzt wird eine neue Fläche benötigt.

Es scheint zwar naheliegen, den Heubergpark dafür auszugucken, aber sollte der Park nicht für die Kernstadtbewohner Park bleiben und gegebenenfalls noch erweitert werden?

Meines Erachtens gehört ein Hallenbad an den Auesse. Gleich neben einem Jugendgästehaus. Am Auesee sind schon umfangreiche Sportmöglichkeiten angesiedelt. Das Gästehaus wird bei Sportevents eine Bereicherung sein.
Viele Schüler*innen müssen ohnehin zum Schwimmunterricht mit einem Bus gefahren werden, so dass es zeitlich gesehen sicher gut zu planen wäre.
Bedenken gibt es bei jeder Fläche. Aber „Demokratie ist die Notwendigkeit, sich gelegentlich den Ansichten anderer Leute zu beugen.“ (Winston Churchill)
0
9 Kommentare
Dirk Bohlen aus Wesel | 08.06.2017 | 06:29  
6.592
Neithard Kuhrke aus Wesel | 08.06.2017 | 07:44  
Dirk Bohlen aus Wesel | 08.06.2017 | 11:44  
211
Karl-Heinz Hildebrandt aus Wesel | 08.06.2017 | 12:27  
6.592
Neithard Kuhrke aus Wesel | 08.06.2017 | 15:47  
1.610
Manfred Schramm aus Wesel | 08.06.2017 | 17:34  
6.592
Neithard Kuhrke aus Wesel | 08.06.2017 | 18:24  
Lokalkompass Wesel aus Wesel | 09.06.2017 | 14:28  
6.592
Neithard Kuhrke aus Wesel | 09.06.2017 | 22:48  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.