Kombibad

Beiträge zum Thema Kombibad

Politik
Um dieses Areal geht's in der aktuellen Debatte. (Grafik: Stadtkarte 2.0 © Regionalverband Ruhr und Kooperationspartner (CC BY 4.0), Datengrundlagen © Land NRW/Katasterämter (Datenlizenz Deutschland-Namensnennung - Version 2.0) und OpenStreetMap; License: ODbL)
2 Bilder

SPD Wesel offene Fraktionssitzung zum Thema Kombibad
Was Bürger und Vereine sich wünschen

Großen Zuspruch fand die Einladung der SPD zu einer öffentlichen Diskussion über die Anforderungen an ein neues Kombibad in Wesel. Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Norbert Meesters begrüßte die Anwesenden Mitglieder der SPD-Fraktion und die zahlreichen Besucher. Auf dem Podium begrüßte er die Bürgermeisterin Ulrike Westkamp und den Bäder-Geschäftsführer Martin Christoph. Viele Vertreter der Vereine, u.a. des Weseler Schwimmverein, der DLRG und der Tauchsportgemeinschaft Wesel,...

  • Wesel
  • 22.01.20
  •  2
  •  1
Politik
Im Kultur- und Sportausschuss wurden die konkreten Pläne für das Kombibad vorgestellt.

11,7 oder 18,6 Millionen Euro?
Ausschuss stellt zwei Varianten für Kombibad in Voerde vor

Im Oktober lädt die SPD Voerde zu einer Mitgliederversammlung ein, in deren Rahmen sie den aktuellen Planungsprozess in Sachen "Kombibad für Voerde" darstellen möchte. Bereits gestern wurden in der Sitzung des Kultur- und Sportausschusses konkrete Pläne vorgestellt. Angedacht sind zwei Varianten: Variante I für rund 18,6 Millionen Euro und Variante II für rund 11,7 Millionen Euro. Die jährlichen Kosten belaufen sich auf rund 1,8 Millionen Euro pro Jahr, alternativ auf 1,34 Millionen Euro...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 19.09.19
Politik
In der Bäderdebatte hat die SPD Voerde sich von Beginn an für ein neues Bad auf dem aktuellen Freibadgelände als künftigen Bäderstandort ausgesprochen.

Neues Bad für Voerde
Öffentliche Mitgliederversammlung der SPD Voerde am 10. Oktober

In der Bäderdebatte hat die SPD Voerde sich von Beginn an für ein neues Bad auf dem aktuellen Freibadgelände als künftigen Bäderstandort ausgesprochen. Im Rahmen einer öffentlichen Mitgliederversammlung unter dem Motto „Ein neues Bad für Voerde“ wurden im Jahr 2018 die Bürger sowie sämtliche Benutzergruppen aufgefordert, ihre Wünsche, Anregungen und Ideen für ein neues Bad an diesem Abend zu äußern. Die SPD Voerde hat diese Ergebnisse ausgewertet und in den aktuellen Planungsprozess von...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 18.09.19
Politik
Das geplante Ganzjahresbad in Bergkamen steht zur Diskussion: Was finden die Bürger gut und was wäre nicht so toll? Grafik: LK

Meinungsbild zum Bergkamener Ganzjahresbad
"Wünsch Dir was!"

Auf der Seite "Dein Schwimmbad" können alle interessierten Bergkamener*Innen Anregungen und Wünsche zum neuen Ganzjahresbad hinterlassen. Die GSW veröffentlichen nun ein erstes Meinungsbild: Von rein funktionalen Aspekten bis hin zur detailgetreuen Ausstattung eines attraktiven Kleinkinderbereichs sind unterschiedlichste Vorstellungen formuliert worden. Dies ist auch weiterhin noch rund zwei Wochen möglich. Bürgermeinungen24.05.2019: "Das Wellenbecken erhalten. Für Kinder eine Rutsche. Man...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 12.06.19
Politik
Lange her:  Das Bergkamener Freizeitbad vor 30 Jahren. Foto: Stadtspiegel-Archiv

Veranstaltung am Donnerstag im FAKT Campus Bergkamen
Meinungsforum: Wie soll das Bergkamener Ganzjahresbad aussehen?

Die GSW laden, in Kooperation mit der Stadt Bergkamen, am Donnerstag, 23. Mai, zu einem Meinungsforum unter dem Motto: „Dein Schwimmbad“ in den FAKT Campus (ehemalige Bergbauberufsschule Weddinghofen) ein. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr. Jeder Bergkamener Bürger ist eingeladen, sich bei dieser Veranstaltung über die aktuellen Planungen zum Ganzjahresbad zu informieren und auch seine eigene Meinung zu äußern. Wer nicht persönlich am Meinungsforum teilnehmen kann, bekommt ab dem 24.05....

  • Stadtspiegel Kamen
  • 21.05.19
Politik
Beate Siebert und Nicole Hinkelmann von der Bürgerinitiative  für den Erhalt der Kleinschwimmhalle, in Kamen Heeren mit ihrem Banner. Fotos: Grunwald
4 Bilder

Die Neuausrichtung der Bäderlandschaft in Kamen
Sanierung oder Neubau eines Kombibades?

Die Einwohnerversammlung in der Stadthalle Kamen zum Thema „Neubau eines Kombibades“ oder Sanierung der alten Bäder“ war gut besucht. Nahezu 300 Bürgerinnen und Bürger nutzen die Gelegenheit, um sich aus erster Hand zu informieren und den Verantwortlichen Fragen zu stellen. Nach einer kurzen Begrüßung durch Bürgermeisterin Elke Kappen, ergriff der Geschäftsführer der GSW, Jochen Baudrexl, das Wort und trug seinen Sachstandsbericht vor. Danach erörterte Architektin Daniela Kersting von der...

  • Kamen
  • 13.05.19
  •  1
Politik
Ende letzten Jahres stellten Bürgermeisterin Elke Kappen und GSW-Chef Jochen Baudrexl das Bäderkonzept für die Stadt Kamen vor. Archiv-Foto: Anja Jungvogel

Stadt Kamen lädt zur Einwohnerversammlung ein
Mit den Bürgern über die Zukunft der Bäder reden

Anregungen geben, Fragen stellen, Wünsche äußern: Zu einer Einwohnerversammlung zur geplanten Neuausrichtung der Bäderlandschaft lädt die Stadt Kamen am Montag, 13. Mai, um 18 Uhr in die Stadthalle Kamen ein. Der Stadtrat hatte in seiner Sitzung am 14. März beschlossen, die Einwohnerversammlung durchzuführen. Diese wird von der Gemeindeordnung immer dann nahegelegt, wenn eine wichtige Planung ansteht – wenn es also um Vorhaben geht, die unmittelbar raum- oder entwicklungsbedeutsam sind oder...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 08.05.19
  •  1
Politik
Neubau oder Sanierung? - Alles ist zur Zeit noch möglich und vielleicht könnte es sogar ein gemeinsames Kombibad für Kamener und Bergkamener Bürger geben. Archiv-Foto: Anja Jungvogel

Bürgerversammlung am 13. Mai in der Stadthalle
Gibt es am Ende ein Kombibad für Kamen und Bergkamen?

Die möglichen Kosten für die Sanierung der bestehenden Bäder in Kamen sind noch einmal nach oben hin korrigiert worden. Allein das Hallenbad in Mitte würde demnach rund 13,4 Millionen Euro verschlingen. Ein flammneues Kombibad (wir berichteten) ist allerdings auch nicht für einen "Schnäppchenpreis" zu bekommen. Welche Alternativen bieten sich noch an? Es wird schon lange im Kamener Rat diskutiert, ob man sanieren oder neu bauen sollte. Im derzeitigen Baumboom explodieren die Preise, daher...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 20.03.19
  •  1
  •  1
Politik

27. Ratssitzung Voerde
Haushaltsplanung 2019 geht an den Haupt- und Finanzausschuss

Premiere für den beauftragten Kämmerer Jürgen Hülser Für den beauftragten Kämmerer der Stadt Voerde, Jürgen Hülser, der die Nachfolge von Simone Kaspar angetreten hat, war es eine Premiere, als er den Haushaltsentwurf für das Jahr 2019 in der 27. Sitzung des Rates präsentierte und den von 2018 analysierte. Das Ergebnis der Analyse brachte für 2018 eine rechnerische Verbesserung von voraussichtlich etwa 2,66 Millionen Euro gegenüber der Planung zu Tage. Eine weitere Verbesserung sieht der...

  • 16.12.18
Politik
"Kamen muss Heimat für den Vereinssport bleiben",erklärte Daniel Heidler, Vorsitzender der Kamener SPD-Fraktion, nach der Präsentation des geplanten Kombi-Bades. Bild: Geising & Böker

Diskussion nach Schwimmbad-Präsentation ist eröffnet
Erste Reaktion der Kamener SPD-Fraktion: "Wir entscheiden Schritt für Schritt"

„Der Vortrag des Architekten zum Planungsentwurf eines möglichen Kombi-Bads bildet für die SPD-Fraktionden Auftakt zu einer vertieften Diskussion über die Zukunft der Kamener Bäderlandschaft“, erklärte der Vorsitzende der Kamener SPD-Fraktion, Daniel Heidler. „Zum ersten Mal haben wir nun einen Entwurf, der die Anforderungen der Kamener Schwimmvereine und des Schulsports in seine Überlegungen mit einbezieht und der zweitens eine solide Baukostenberechnung liefert. Beides ist für eine...

  • Kamen
  • 07.11.18
Politik
Kamens Bürgermeisterin Elke Kappen und GSW-Chef Jochen Baudrexl präsentierten im Rahmen einer Pressekonferenz die Pläne des Architekturbüros "Geising & Böker". Foto: Anja Jungvogel
9 Bilder

Sanieren oder neu bauen?
Kamener Kombi-Bad würde rund 23,64 Millionen Euro kosten

Am Dienstagabend präsentierte das Architekturbüro "Geising und Böker" aus Vechta die Pläne für ein neues Kombi-Bad in Kamen-Mitte. Ein modernes und funktional gestaltetes Frei- und Hallenbad würde rund 23,64 Millionen Euro kosten, zuzüglich der Steuern lägen die Kosten bei stolzen 28.13 Millionen Euro. "Da die Stadt Kamen sich bekanntlich noch bis zum Jahr 2020 in der Haushaltssicherung befindet, bedarf die vorgelegte Planung eine genaue Prüfung, bevor eine endgültige Entscheidung getroffen...

  • Kamen
  • 06.11.18
Politik
Am heutigen Dienstagabend werden die Pläne für ein neues Kombi-Bad im Kamener Rathaus vorgestellt. Foto: Jungvogel

Die Pläne sollen am Dienstag im Rathaus vorgestellt werden
Neubau eines Kombi-Bades Kamen-Mitte

Die GSW (Gemeinschaftsstadtwerke Kamen) planen den Neubau eines Kombi-Bades am Standort des bisherigen Freibades in Kamen-Mitte. Es soll ein modernes Frei- und Hallenbad mit Sportbad und Familien-/Kinderbecken (inklusive der Sanierung des 50-Meter-Außenbeckens) werden, das gleichermaßen für den Schulsport, für die Öffentlichkeit und fürs Vereinsschwimmen geeignet sein wird. Den im Frühjahr ausgeschriebenen Wettbewerb hat das Architekturbüro "Geising & Böker“ aus Vechta gewonnen. Die...

  • Kamen
  • 05.11.18
Politik

Projektentwickler ja, neuer Geschäftsführer für das neue Bad nein!

Vor dem Hintergrund der sehr komplexen Genehigungsverfahren an beiden infrage kommenden Standorten für das neue Hallenbad halten die Weseler Grünen den Vorschlag der Verwaltung, einen Projektentwickler für den Neubau des Kombibades oder des Heubergbades einzustellen für absolut notwendig. Fraktionssprecher Ulrich Gorris erklärt dann aber die Einstellung eines neuen Geschäftsfüherers bei der Bädergesellschaft für vollkommen überflüsssig. SPD und CDU haben angekündigt den bisherigen Bäderchef...

  • Wesel
  • 13.09.17
  •  1
LK-Gemeinschaft

Auch das Klever Hallenbad ist leider bald Geschichte: Von Blindfischen, heißer Liebe und 2 lockeren Zähnen

Nach längerer Zeit der Abwesenheit "pflüge" ich heute einmal wieder durch das knallblaue Wasser im Klever Hallenbad. Am Wochenende zu einer ganz bestimmten Uhrzeit ist es meistens schön ruhig im Becken, sodass selbst Rückenschwimmen, immer mit einem prüfenden Blick nach hinten, kein Problem ist. Ein bisschen wehmütig sehe ich mich dabei um. Die lange Fensterfront Richtung Ruderclub, durch die die Sonne das Wasser immer so schön zum glitzern bringt. Vorne die kalte Dusche, ein Muss vor jedem...

  • Kleve
  • 27.08.17
  •  5
  •  9
Politik

Positionspapier der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Wesel zur Bäderlandschaft in Wesel. Es darf in Wesel keine bäderlose Zeit geben!

Nachdem die Bezirksregierung und RVR zwei Jahre verhandelt und gesprochen haben, stand bis vor wenigen Wochen fest, ein KombiBad wird nicht genehmigt. Nach der Landtagswahl und dem Machtwechsel in Düsseldorf sind jetzt politische Gespräche zwischen der Stadt Wesel, der Staatskanzlei und dem RVR erzwungen worden. Die beteiligten Beamten und Abteilungen, sowohl in der Staatskanzlei und beim RVR erwecken vordergründig nun den Eindruck, dass eine Genehmigung theoretisch möglich wäre, und bieten...

  • Wesel
  • 12.07.17
Politik
Das Meinungsbild ist recht eindeutig. Aber, ob das maßgeblich für die Entscheidung ist?

Kreisstadt-Schwimmfrust in Wartestellung, oder: die W-Fragen zum Weseler Kombibad-Bau

Ob die Schwimmfans unter den Weseler Bürger/innen schon geschnallt haben, welche Baustelle ihnen da ins Haus steht? Denn die kommt, die Frage ist bloß - wo und wie lange? Fest steht bislang nur eins: In der örtlichen Badplanung ist Kuddelmuddel angesagt. Politik, Verwaltung und Bädergesellschaft tragen (jedenfalls zurzeit) kaum zur Schaffung von Klarheit bei. Sie präsentieren eine muntere Mixtur aus gegenseitigen Vorwürfen, Verschleierung (Stichwort: mögliche Standorte eines neuen...

  • Wesel
  • 21.06.17
  •  3
  •  4
Politik

Standort neues Bad in Wesel

Wesel, 13.06.2017 An die Bürgermeisterin der Stadt Wesel Ulrike Westkamp Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin, mit großer Verwunderung nahm die Fraktion „Wir für Wesel“ den Vermerk der Verwaltung vom 02.06.2017 und ihre Stellungnahme vom 09.06.2017 zur Kenntnis. Anscheinend herrscht durch den bislang eingeschlagenen Weg große Konfusion über den möglichen Standort für ein neues Bad in Wesel. Wenn ich den bisherigen Informationsstand unserer Fraktion mit berücksichtige, dann wurde...

  • Wesel
  • 14.06.17
Sport

Kombibad am Rhein ade

Laut Medienberichten ist ein Kombibad nach dem Entwicklungsplan des Landes NRW am Rhein nicht genehmigungsfähig. Jetzt wird eine neue Fläche benötigt. Es scheint zwar naheliegen, den Heubergpark dafür auszugucken, aber sollte der Park nicht für die Kernstadtbewohner Park bleiben und gegebenenfalls noch erweitert werden? Meines Erachtens gehört ein Hallenbad an den Auesse. Gleich neben einem Jugendgästehaus. Am Auesee sind schon umfangreiche Sportmöglichkeiten angesiedelt. Das Gästehaus...

  • Wesel
  • 07.06.17
  •  9
Politik
2 Bilder

CDU-Wesel informiert sich über den Bau des Klever Kombibades

Am 31.03.2017 besuchten Fraktionsvorsitzender Jürgen Linz, sein Stellvertreter Sebastian Hense und Martin Lambert, stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrates der Städt. Bäder, bei bestem Wetter unter fachkundiger Leitung die Baustelle des Sternbuschbades Kleve. Zuvor gaben der Projektleiter Heinz Waskowiak von den Bäderbetrieben Kleve und sein kaufmännischer Kollege den Weselern im Verwaltungsgebäude der Stadtwerke einen Einblick in die Planungen. Jürgen Linz, Fraktionsvorsitzender...

  • Wesel
  • 03.04.17
Politik
Im letzten Monat besuchten Ratsvertreter das Bad in Lippstadt, um sich ein Bild zu machen: (v.l.) Werner Engelhardt - BergAUF, Thomas Heinzel - CDU, Dr. Christian Kuhn - DSBG, Jochen Wehmann – Bündnis 90/Die Grünen, Angelika Lohmann-Begander - FDP, Bernd Schäfer – SPD- Foto: privat

Bergkamen: BergAUF favorisiert den Bau eines Kombibades

Die Bergkamener Stadtverwaltung und die Mehrheitsfraktion SPD wollen die derzeitige Hallen- und Wellenbadsituation verändern. Nun ist seit einiger Zeit ein neues „Kombibad“ in der öffentlichen Diskussion (wir berichteten). Mit dem Bad in Lippstadt wurde ein solches von Vertretern der Ratsfraktionen und der Stadtverwaltung besichtigt. Eine Kombination also von Hallenbad und Freibad: Das machte auf alle Beteiligten eine sehr guten Eindruck. „Sollte es aber einen kompletten Neubau geben,“ so...

  • Kamen
  • 03.02.17
Politik
Besuch im Spaßbad: (v.l.) Werner Engelhardt - BergAUF, Thomas Heinzel - CDU, Dr. Christian Kuhn - DSBG, Jochen Wehmann – Bündnis 90/Die Grünen, Angelika Lohmann-Begander - FDP, Bernd Schäfer – SPD- Foto: privat

Bekommt Bergkamen ein Kombibad?

In der letzten Ratssitzung wurde das von den GSW beauftragte Gutachten zur Errichtung und zum Betrieb eines Kombibades vorgestellt. Dieses Gutachten beinhaltet u.a. verschiedene Ausbaualternativen mit den sich daraus ergebenden Investitions- und Betriebskosten. Aufgabe aller Verantwortlichen der Verwaltung und der Politik ist es nun, den aus kommunaler Sicht optimalen Konzeptvorschlag zu entwickeln und letztlich auch zu beschließen. Was genau soll ein Kombibad eigentlich sein? Wie...

  • Kamen
  • 19.01.17
Politik
Blick auf den geplanten Hallenbad-Komplex am Flinger Broich, hier die Nordfassade
2 Bilder

Flingern bekommt ein neues Kombibad: Rat bewilligt 26,5 Millionen Euro

Im Rahmen der Umsetzung des Bäderkonzeptes 2020 wird das Allwetterbad am Flinger Broich fit für die Zukunft gemacht. Die Landeshauptstadt wird 26,5 Millionen Euro in die Sanierung des Freibades sowie in den Neubau eines Hallenbad-Komplexes investieren. Das hat kürzlich der Düsseldorfer Stadtrat einstimmig beschlossen. Das Kombibad wird ein neues Hallenbad mit integrierter Sprunganlage (3-Meter-Plattform und 1-Meter-Brett) samt Teilhubboden, ein Nichtschwimmerbecken mit Hubboden, ein Kurs-...

  • Düsseldorf
  • 26.11.16
Politik
2 Bilder

WWW-PIRATEN will am Standort Innenstadt für Hallenbad festhalten

Die Diskussionen um die Sanierung des Heubergbades und der daraus entstandenen Handlungsnotwendigkeit zeigt für die WWW-PIRATEN-Fraktion, dass man ergebnisoffen über mögliche Konzepte spricht. Dazu Hilmar Schulz: „Wir sind zwar offen für neue Ideen für die Bäderlandschaft, halten allerdings einen Neubau am Standort Heuberg für die kostengünstigste und eleganteste Lösung. Hierbei denken wir an eine Lösung nach dem Modell des Neubau des Bades in Rees.“ Und Manfred Schramm...

  • Wesel
  • 11.03.16
  •  5
  •  4
Politik
Harald Lenders (Bürger Union, Homberg)

Sprechstunde Harald Lenders (Bürger Union)

Homberg: Harald Lenders lädt zur telefonischen Bürgersprechstunde am Mittwoch, den 26.03.14 von 13.00 bis 15.00 Uhr. Harald Lenders ist in dieser Zeit unter der Rufnummer 02066/417620 erreichbar Interessierte Bürgerinnen und Bürger haben dann die Möglichkeit, ihn in allen Angelegenheiten anzusprechen, die den Stadtbezirk Homberg betreffen, und ihre Probleme, Fragen oder Vorschläge mit ihm zu besprechen oder mit ihm einen Termin für ein persönliches Gespräch zu vereinbaren. Harald Lenders...

  • Duisburg
  • 24.03.14
  •  1
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.