WTV U14 verliert gegen den Tabellenzweiten TV Goch

Anzeige

Mit dem TV Goch kam ein alter Bekannter in die Lauerhaashalle. Der WTV hat in dieser Saison bereits das Pokalfinale gegen Goch deutlich verloren und setzte sich als Ziel möglichst nicht noch deutlicher zu verlieren.

So begann Wesel zwar kämpferisch in der Defensive, konnte aber einen 15-0 Rückstand nicht verhindern, da in der Offensive keine guten Chancen herausgespielt wurden. Ab Mitte des ersten Viertels wurden dann aber einige freie Würfe verwandelt und der Rückstand sogar auf 12-22 verkürzt. Das zweite Viertel startete wie das erste. Schnell vergrößerte sich die Gocher Führung und Wesel fand in der Offensive kein Durchkommen. So war das Spiel bereits zur Halbzeit beim Stande von 47-20 entschieden. Um nicht wie in früheren Spielen einzubrechen, sollten in der zweiten Halbzeit unbedingt die 100 Punkte für Goch verhindert werden. Dementsprechend engagiert ging der WTV wieder zu Werke und erkämpfte sich auch zahlreiche Rebounds gegen die körperlich deutlich überlegenen Gocher. So stieg die Führung zwar weiter, der Abstand konnte aber einigermaßen zum Endstand von 95-45 begrenzt werden. Als Fazit bleibt, dass wir weiter Fortschritte im defensiven Bereich machen und sich jeder Weseler Spieler in die Punkteliste eintragen konnte.

Es spielten: Kerem Kanbir (4 Punkte), Jason König (2 Punkte), Renick Bettinger (7 Punkte), Paul Pasternak (4 Punkte), Riccardo Füllbrunn (7 Punkte), Jonas Humm (10 Punkte), Jan Schroer (4 Punkte), Max Overkamp (5 Punkte) und Jakob van Bebber (2 Punkte)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.