Evangelisches Krankenhaus Wesel spendet Möbel für Verein "Togo - neuer Horizont"

Anzeige
Beim Packen der Container, die bald verschifft werden! (Foto: privat)

Das Projekt „Togo – Neuer Horizont“, das Anna Maria Klocke gemeinsam mit sieben weiteren Promotoren 2004 ins Leben rief, hat bisher schon viel Gutes erreicht. Mit großem Engagement akquiriert das Team immer wieder Spenden sowie neue ehrenamtliche Mitglieder und Förderer für den gemeinnützigen Verein, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, das südwestafrikanische Land beim Aufbau von Kranken- und Entbindungsstationen zu unterstützen und mit medizinischem Gerät und notwendigen Materialien zur Gesundheitsversorgung auszustatten. Zudem stehen Brunnenprojekte und Patenschaften auf der Agenda.

Das Evangelische Krankenhaus Wesel ist dem Verein immer wieder gerne behilflich, wann immer es darum geht, eine sinnvolle Sachspende zu machen. Nun war es einmal wieder soweit: Am 9. und 10. April machen sich zwei große, bis unters Dach bepackte Container rheinabwärts auf den Weg in Richtung Hafen Antwerpen, um von dort aus dann Hilfsmaterialien ins ferne Afrika zu bringen.

Und weil die einfache Entsorgung der noch voll funktionsfähigen und in gutem Zustand befindlichen Ausstattung in den Augen derer doch wirklich eine Vergeudung von Ressourcen gewesen wäre, lag eine Sachspende für den humanitären Zweck auf der Hand. Gesagt – getan, denn in der neuen Mutter-Kind-Klinik, die im Frühsommer in Atakpamé, neben dem „Centre Medico-Sozial Anna Maria“ eröffnet werden soll, hat man für gut erhaltenes Mobiliar sehr gute Verwendung.

„Die neue Klinik kostet rund 310.000 Euro. Da sind wir über jeden Cent froh, den wir sparen können“, lobt Anna Maria Klocke die Hilfsbereitschaft.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.