Menschenkette in Belgien von Niederrheinern unterstützt

Anzeige
Abschnitt der Menschenkette in Herstal (Belgien) (Foto: Christian Oslislo)
Wesel: Bahnhof | Mit über 80 Personen ist Greenpeace Niederrhein zur Menschenkette nach Belgien gefahren, um die sofortige Abschaltung der maroden Atomkraftwerke zu fordern. 50.000 Demonstranten haben sich in einer 90 Kilometer langen Reihe aufgestellt und sich die Hände gereicht. Neben Belgiern und Niederländern waren überwiegend Deutsche auf der Strecke zwischen Tihange und Aachen vertreten. An den Reaktorbehältern der Kraftwerke Tihange 2 und Doel 3 wurden tausende kleine Risse entdeckt. Bei einem Störfall wäre die Strahlung aufgrund der Hauptwindrichtung auch schnell im Kreis Wesel angelangt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
3 Kommentare
Dirk Bohlen aus Wesel | 26.06.2017 | 06:17  
6.435
Neithard Kuhrke aus Wesel | 26.06.2017 | 10:01  
Dirk Bohlen aus Wesel | 26.06.2017 | 13:14  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.