Ausstellung wirbt für Nachhaltigkeit

Anzeige
Landrat Olaf Schade und Bürgermeisterin Sonja Leidemann haben die Ausstellung eröffnet. Bei dieser Gelegenheit hat der Landrat ein nicht mehr benötigtes Handy ins Tauschregal gelegt.

„Einfach machen! Ideen für nachhaltigen Konsum“ – unter diesem Motto steht eine Ausstellung im Foyer der Zentralbibliothek an der Husemannstraße 12.

Die Wanderausstellung der Verbraucherzentrale NRW beschäftigt sich mit dem Thema Nachhaltigkeit. „Und die Ausstellung möchte Denkanstöße geben. So liegen in Deutschland zum Beispiel 105 Millionen Handys ungenutzt in den Schubladen herum“, so Manuela Weber von der Verbraucherzentrale.
Die Ausstellung beinhaltet fünf verschiedene Module zu den Themen „Ernährung und Genuss“, Freizeit und unterwegs sein“, „Kleidung und Mode“, „Wohnen und Einrichten“ und „Arbeiten und Lernen“. Jede Station bietet Mitmachelemente sowie eine Menge an Informationen zu den jeweiligen Themen, die für jedermann leicht verständlich sind. Dadurch ist die Ausstellung insbesondere auch für Schulklassen geeignet. „Denn Nachhaltigkeit ist eine Sache, die man gar nicht früh genug vermitteln kann“, sagte Landrat Olaf Schade bei der Ausstellungseröffnung.
Ergänzend zu den Modulen steht im Foyer ein Tauschregal, das von den Besuchern genutzt werden kann. Nicht mehr benötigte Sachen können so vielleicht einen neuen Besitzer finden. Olaf Schade nutzte direkt die Gelegenheit, um ein nicht mehr genutztes Handy abzugeben.
Mit der Ausstellung möchte die Verbraucherzentrale zeigen, mit welchen alltäglichen Konsum-Entscheidungen Verbraucher ihren Beitrag zu den Nachhaltigkeitszielen leisten können. Gleichzeitig will sie deutlich machen, wo Verbraucher noch Schwierigkeiten beim nachhaltigen Konsum haben, und wo auch Politik durch entsprechende Rahmenbedingungen dafür sorgen muss, dass nachhaltiger Konsum einfacher machbar wird.
Die Ausstellung kann bis Donnerstag, 1. Februar, während der Öffnungszeiten der Bibliothek/des Märkischen Museums besichtigt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.