Annener Feuerwehrleute haben die Türen geöffnet

Anzeige
Konrad (8) hatte jede Menge Spaß, als es darum ging, Nägel einzuschlagen.

„Wir haben uns auf die Fahnen geschrieben, mehr Öffentlichkeitsarbeit zu betreiben“, begründet Jannik Pewny, Löscheinheitsführer der Freiwilligen Feuerwehr Annen, die Tatsache, dass der Tag der offenen Tür nun schon zum vierten Mal hintereinander stattgefunden hat, nachdem es zuvor über Jahrzehnte keine Feier an der Wache In der Mark gegeben hatte.

Bei Kaffee und Kuchen, Würstchen und Bier, Glücksrad und Spielen präsentierten die Annener Feuerwehrleute ihre Arbeit dem Volk, das bei schönem Wetter in Strömen zur Veranstaltung kam.
Kinder konnten Nägel einschlagen, sich schminken lassen, ein Löschfahrzeug besichtigen, auf einer Hüpfburg toben, einen Spieleparcours mit sechs Stationen durchlaufen und einen virtuellen Brand löschen.
Ein echter Brand wurde von Mitgliedern der neu gegründeten Jugendfeuerwehr gelöscht, die während mehrerer „Einsätze“ ihr Können zeigte.
Auch das gehört zur Öffentlichkeitsarbeit und zur Pflege des Nachwuchses. Jannik Pewny: „Die Idee einer eigenen Jugendfeuerwehr ist bereits im vergangenen Jahr entstanden. Dieses Jahr kam es schließlich zur Gründung. Aktuell hat unsere Jugendfeuerwehr rund 20 Mitglieder.“
Neben besagten Jungfeuerwehrleuten sind zurzeit 27 engagierte Menschen bei der Freiwilligen Feuerwehr Annen, die nicht nur bei Einsätzen aktiv ist oder Bürgern am Tag der offenen Tür Rede und Antwort steht – auch beim diesjährigen Annenstraßenfest waren die Feuerwehrmänner mit einem Löschfahrzeug vertreten, das ausgiebig begutachtet werden konnte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.