Auf ein Wort: Christentum ist eine Haltungsfrage

Anzeige
Pfarrerin Heike Bundt
WWJD ist für Insider die Erinnerung an den Maßstab ihrer Orientierung.
WWJD = What Would Jesus do?
Wir Heutigen wissen aus Erzählungen, was Jesus getan hat: Jesus sprach von einer zukünftigen Welt.Und er gab Zeichen. Darumkönnen Menschen wissen, was seine Haltung ausmachte. Die Botschaft lautet:
1. Niemand soll am Rand stehen.
2. Krankheit, Leiden, Tod wird abgeschafft.
3. Feindschaft wird überwunden.
Seine Botschaft wird durch Menschen für andere daran erkennbar, wie sie reden und handeln. Im Reden und Handeln drückt sich die Haltung aus. Das schließt nicht aus, dass Fehler gemacht werden. Aber macht einer, der nichts macht, keine Fehler?
Jeder Mensch ist herausgefordert Haltung zu zeigen. Christliche Haltung ist auf Gespräch und Verständigung ausgerichtet. Eine bessere Anleitung zum Glücklichsein kenne ich nicht.

Heike Bundt, Pfarrerin
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.