"Benno´s Brauhaus" feiert Eröffnung - neues lokales Bier

Anzeige
Der Brauer und Mälzer Benno Bracht (25) zapft sein Selbstgebrautes am Eröffnungstag. Foto: Nicole Martin
Am vergangenen Freitag, 1. April, öffneten sich zum ersten Mal die Tore von „Benno´s Brauhaus“. Zahlreiche Besucher probierten das neue Wittener Bier.

Innenstadt. Den Besuchern vom Tummelmarkt in der Wiesenstraße dürfte „Benno´s Bier“ bereits ein Begriff sein. Nun eröffnete in der Hammerstraße 4 der gelernte Brauer und Mälzer Benno Bracht das erste Brauhaus in Witten. Neben dem Ruhrtalbier in der Sonnenschein-Brauerei, in der der 25-jährige Wittener ein Jahr lang nach seiner Ausbildung in einer Duisburger Hausbrauerei gearbeitet hat, soll sich nun Bennos Bräu als lokales Selbstgebrautes etablieren. Nach Experimenten in den eigenen vier Wänden und Verkostungen mit Freunden ist Brachts Produkt nun auf dem Markt.
Das Kühle aus dem Fass gibt es momentan in den Sorten Ale und Bernstein. Saisonal sollen aber auch andere Sorten dazukommen, wie etwa ein Weizen im Sommer oder ein Nikolausbock im Winter. Zudem plant der Wirt Brauereiführungen durch sein Lokal. Hier will er erklären, wie das Getränk entsteht. Bis zu vier Wochen dauert es, bis aus Malz, Hopfen und natürlich Wasser ein kühles Blondes entsteht.
Die Leidenschaft am Biergenuss und das Interesse an der Herstellung des „flüssigen Goldes“ haben ihn letztlich auch zu seiner Berufswahl bewogen. „Viele wissen gar nicht, dass es den Beruf in der Form gibt. Die meisten denken an ein industriell hergestelltes Produkt einer Großbrauerei“, so Bracht. „Benno´s Bier“ ist ein rein handwerklich hergestelltes Produkt. Damit reiht es sich in die immer erfolgreicher werdende Craft-Bier-Szene ein. „Allein in New York gibt es über 400 solcher Biere“, so Bracht weiter.
Der Brauer glaubt an den Erfolg hier in Witten uns insbesondere mit dem Standort in der Nähe zum Wiesenviertel. „Hier haben die Leute Lust auf Selbstgemachtes und wollen nicht nur Einheitsbier.“ Das Besondere an „Benno´s Bier“: Da es unfiltriert ist, bleiben Vitamine, Hefezellen und Sporenelemente weitestgehend erhalten. Auch Benjamin Mosch (23) findet: "Lecker! Es war an der Zeit für Wittens eigenes Brauhaus." Der Erfolg des Eröffnungstages bestätigt seine Prognose: Laut eigenen Angaben sind über 500 Liter Bier über den Tresen gegangen – Ausverkauft! In einem mehrschrittigen Prozess entsteht hier das Bier. Führungen sollen Gäste in die Bierbraukunst einführen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.