Bunte Leinwände verschönern die Bahnhofstraße

Anzeige
Matthias Pöck, Inge Nowack und Eva Dannert (v.l.) vom Stadtmarketing haben die Leinwände aufgehängt.

Bunte Leinwände statt Schmierereien und Aufklebern – anlässlich des „Clean Up Days“ hat das Stadtmarketing eine besondere Aktion veranstaltet, an der drei Wittener Schulen beteiligt waren.

OGS-Kinder der Pestalozzi-, Bruch- und Hellwegschule hatten nach dem Unterricht Leinwände mit Motiven zum Thema „Sicherheit im Verkehr“ bemalt und waren dabei sehr kreativ. Denn neben Schutzengeln, Verkehrsschildern oder Ampeln waren auch fliegende Autos dabei.
Von den Schülern wurden insgesamt sechs Leinwände gestaltet, mit denen an der oberen Bahnhofstraße sechs Abspannmasten für die Oberleitung der Straßenbahn verschönert wurden.
„Die Idee ist anlässlich des Clean-Up-Days vor drei Jahren entstanden“, erzählt Stadtmarketing-Geschäftsführerin Inge Nowack. „In den vergangenen beiden Jahren waren die Masten im Vorfeld bereits gereinigt worden, das hat in diesem Jahr leider nicht geklappt. Je nachdem, in welchem Zustand die Leinwände bis zur Reinigung sind, werden wir anschließend erneut aufhängen“, so Inge Nowack weiter.
Denn für die Ewigkeit sind die Leinwände nicht, da Wind und Wetter ihnen zu schaffen machen. Sie verschönern die Bahnhofstraße so lange, bis sie unansehnlich geworden sind oder von alleine abfallen.
Die Reinigung ist für Juni vorgesehen. Eine Firma wird die Masten säubern und anschließend mit einem „Anti-Fly-Anstrich“ versehen. Dabei handelt es sich um einen Kunststofflack, der mit Sand versetzt ist, damit Aufkleber für einen längeren Zeitraum nicht mehr anhaften können – wohl aber die bunten Leinwände, die mit Kabelbindern angebracht werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.