"Kleine Helden" lernen beim Roten Kreuz Erste-Hilfe in den Osterferien

Anzeige
Jugendliche lernen Rettungsgerät kennen, hier den DRK-Notfallrucksack (Foto: Tanja Knopp, DRK-Witten)
Witten: Rotkreuzzentrum | Das Deutsche Rote Kreuz in Witten hatte auch in den Osterferien Kinder und Jugendliche im Rahmen der Jugendrotkreuz-Ferienspiele zu kostenfreien Erste-Hilfe Trainings mit besonderer Abschlussübung eingeladen, insgesamt waren fast 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer gekommen.

„Wer einen spannenden Tag verbringen und lernen wollte, wie man den Notruf wählt, nach einem Unfall oder bei einer Erkrankung richtig helfen kann, wie Verbände, die stabile Seitenlage und ein Krankenwagen genau funktionieren, der war bei dieser Jugendrotkreuz-Ferienspielaktion genau richtig.“, erzählt Kreisrotkreuzleiterin Tanja Knopp, die selbst Grundschullehrerin ist und daher weiß, wie wichtig die Heranführung an die Erste-Hilfe schon im jungen Alter ist und gemeinsam mit weiteren Ehrenamtlichen Ausbilderin Doris Esser an beiden Trainingstagen im Wittener Rotkreuzzentrum unterstützt hatte.

Das Wittener Rote Kreuz kann die Kurse auch in diesem Jahr aufgrund einer großzügigen Förderung der Volksbank Bochum-Witten e.G. kostenfrei anbieten. Zum Mittagessen erwartete die "Kleinen Helden" jeweils ein kleiner Snack im Rotkreuzzentrum, bevor es am Nachmittag in die spannende Abschlußübung ging, die Teilnehmer Hand in Hand mit ehrenamtlichen Rettungsdienstlern schwierige Aufgaben lösen mussten und einen Rettungswagen von innen kennenlernen konnten.

Auch in den Sommerferien bietet das Ausbilderteam insgesamt vier Erste-Hilfe Trainings für Kinder und Jugendliche an, die Anmeldung ist ab sofort persönlich, telefonisch oder per Email im Rotkreuzzentrum möglich.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.