Eine Bratwurst, bitte ... Geschichten vom Glühweinstand

Anzeige
Folgende Geschichte hat sich so, allerdings zugegebenermaßen nicht in unserer Stadt, zugetragen. Denn der Weihnachtsmarkt in Witten ist besinnlich, beschaulich, gerne gut gefüllt, aber nie so überfüllt wie die meisten Märkte in den großen Städten rund um Witten. Da stand ich also an der Glühweinhütte in vorderster Reihe, mein Heißgetränk in der Hand und beobachtete die anderen Kunden und die, die es werden wollten. Es war voll, richtig voll, in Viererreihen standen die Menschen an, drängten in Richtung Theke. Ganz hinten stellte sich eine ältere Dame an, schwach von Statur, klein an Größe. Sie konnte den Menschen vor ihr nicht über die Schultern schauen, und sie konnte ebenfalls leicht übersehen werden. Hatte sie es einmal geschafft, sich einen Platz nach vorne zu kämpfen, schob sie ein Nach-hinten-Tassentragender wieder ein Stück zurück. Es dauerte Minuten, bis sie es endlich vor zur Theke geschafft hatte. Dann gab sie ihre Bestellung auf: „Eine Bratwurst mit Senf, bitte.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.