Großer Zirkus an der Baedekerschule

Anzeige

Der Zirkus ist in der Stadt! Und zwar an der Baedekerschule. Bis einschließlich Freitag proben alle Schüler der Klassen 1 bis 4 unter Anleitung Akrobatik, Clownerie und Zaubertricks für die beiden großen Vorstellungen am Samstag ein.

„Wir möchten unseren Schülern einmal die Möglichkeit geben, an einem Zirkusprojekt teilzunehmen“, sagt Jens Bartnitzky, Sonderpädagoge der Baedekerschule. Mit dem Leverkusener Zirkus „Zapp Zarap“, der sich schwerpunktmäßig auf die pädagogische Arbeit mit Kindern spezialisiert hat, wurde bereits im vergangenen Jahr ein Kooperationspartner gefunden.
Um das Vorhaben, einen Zirkus an die Schule zu holen, in die Praxis umzusetzen, haben Eltern der Schule einen Trödelmarkt in der Innenstadt veranstaltet, bei dem auch selbstgebackener Kuchen verkauft wurde, wurde beim Annenstraßenfest Essen verkauft, wurde ein Sponsorenlauf im Wullenstadion veranstaltet, um das notwendige Geld aufzubringen. Ein größerer Betrag wurde von der Volksbank gespendet, und so konnte das Projekt in die Tat umgesetzt werden.
Während eines eintägigen Crash-Kurses in der Schulturnhalle wurden Eltern und Lehrer in die Thematik eingeführt, und seit Montag bringen sie, gemeinsam mit drei Zirkusmitarbeitern, den knapp 130 Kindern der Baedekerschule Kunststücke und Akrobatik bei.
Jeden Tag werden zum Abschluss die eingeübten Zirkusnummern im großen Zirkuszelt auf dem Schulhof vorgeführt und perfektioniert. „Passanten, die an der Schule vorbeigehen, können gerne in der Manege vorbeischauen“, sagt Jens Bartnitzky.
Am Samstag, 18. März, wird es an der Baedekerschule, In den Höfen 15, um 11 und 14 Uhr zwei Vorstellungen geben, bei denen die Schüler zeigen werden, was sie während der Projektwoche alles gelernt haben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.