Frauen bewegen etwas....

Anzeige
Rena, Selin, Yalcin, Rusen, Zeynep und Mehmet Suveren.
Xanten: Suveren | Zeyneb Suveren besitzt nicht nur ein Dönerrestaurant in Xanten sondern auch eine sehr schöne Stimme. Zusammen mit Rena, ihrer griechischen Freundin, realisierte sie einen Abend mit Tanz, Musik und Gesang.
Zeyneb wollte schon immer mal ihre alevitische Kultur und Essen präsentieren. Zusammen mit ihrem Mann Mehmet hatte sie ein Buffet unter anderem mit Suppe, Köfte, gefüllten Weinblättern, Kebab sowie süßen Nachspeisen gezaubert. Für das Musikprogramm hatte sie einen sehr begabten türkischen Musiker, Yalcin Karakus eingeladen, den sie zusammen mit Rena auf einem Musikabend in Kempen kennengelernt hatte. Yalcin Karakus unterrichtet in Gladbeck, Herten und Gelsenkirchen Musik in den jeweiligen Musikschulen. Er hatte viele verschiedene Instrumente mitgebracht wie Langhalslauten, Trommel, Gitarre und eine türkische Kniegeige.
Das von seiner kulturellen Abstammung her bunt gemischte Publikum hörte vor allem türkische, kurdische und griechische Volksmusik. Yalcin und Zeyneb präsentierten sich im Duett, danach zeigte Rena Griechische Tänze und animierte natürlich auch das Publikum mitzutanzen. Auch sie sang zusammen mit Zeyneb, begleitet von Yalcin. Rusen, ein Hobbymusiker aus Siegen, spielte Laute und sang ebenfalls dazu. Abgerundet wurde das Programm durch Selin, Cousine von Zeyneb und eine talentierte Sängerin.
Es war ein sehr netter Abend mit wundervoller Musik. Eine weitere Veranstaltung ist geplant, vielleicht ein Frauenabend mit Musik, Essen und Gesang, sagte Zeyneb zum Abschluss. Integration mal anders herum.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.