Freibeuter entern das Birtener Amphitheater

Anzeige
Viel Pulverdampf gibt den dramatischen Szenen ihre besondere Würze. Wo Piraten auftauchen, sind natürlich auch die königlichen Soldaten nicht fern. (Foto: Elke)
 
Rasante Kampfszenen und rauhbeinige Darsteller geben dem Piratenstück den unverwechselbaren Charakter. (Foto: Elke)
Xanten: Amphitheater Birten |

Das "Pirates Action Theater" kommt mit umfangreichem Programm zurück an den Niederrhein. „Das Wasser des Alchimisten“ feierte diesen Sommer im Amphitheater in Xanten-Birten einen großen Erfolg. So groß, dass die Crew des Piraten Action Theaters um Intendant Ralf Winterhoff mit einem neuen Stück in See stechen will.

Birten. Kommenden Sommer im gesamten Juli soll sich an drei Wochenenden alles um das goldene Zeitalter, Helden, Schurken, Verrat und Treue drehen. Darüber hinaus soll als Auftakt die schwedische Piratenband „Pat Razkets“ am Vorabend der Premiere schon für entsprechende Stimmung sorgen. Als Abschluss-Veranstaltung kommt zusätzlich ein exklusives Captains-Dinner hinzu, bei dem die Gäste neben kulinarischen Köstlichkeiten szenarische Darbietung inmitten der Theaterkulisse erleben können. Praktisch „Mittendrin statt nur dabei“, ist hier der Hintergedanke.

Piratenprogramm


„Wir wurden unendlich herzlich empfangen“, sagt Captain Flint-Darsteller Ralf Winterhoff. „Unser Schuss in Blaue hinein, hat offenbar voll ins Herz getroffen. Das hat uns bei der Ehre gepackt. Nun wollen wir im Sommer 2017 Xanten-Birten erneut mit einem intensiven Gastspiel und erweitertem Programm entern.“ Geplant sind insgesamt acht Termine. Den Auftakt dazu wird ein musikalisches Gastspiel der schwedischen Piratenband Pat Razket sein, die mit Piraten Folk Music kräftig einheizt. Texte und Bühnenshow fußen auf dem Piratenflair des 17. Und 18. Jahrhunderts. Seit zwei Jahren kapert die Mannschaft Festivals, Pubs und Schiffe in Schweden und Finnland. Zuletzt gastierte sie auch in Deutschland und feierte in Jüchen bei „Pirates – eine abenteuerliche Zeitreise“ ihr fulminantes Debut.
Mit der Premiere des neuen Theaterstücks soll dann das Amphitheater in Xanten-Birten wieder als Rahmen für spannungsreiche Unterhaltung dienen. Bis auf den schon bekannten Haudegen Captain Flint werden komplett neue Charaktere in einer mitreißenden Geschichte um dem Quell des ewigen Lebens ringen. Kanondendonner und actionreiche Schwertkämpfe werden dabei nicht zu kurz kommen und den karibischen Piratenflair unterstreichen. „Die Quelle des ewigen Lebens“, soll an zwei Wochenenden insgesamt fünf Mal aufgeführt werden.
Das letzte Wochenende im Juli bietet dann Freunde des kulinarischen Genusses einen hautnahen Ausflug ins Zeitalter der Piraten. Das „Captains-Dinner“ verbindet dabei ein deftiges Piratengelage mit zusätzlichen Theaterszenen inmitten der Kulisse des Xantener Amphitheaters.

Statisten gesucht


An dem neuen Theaterstück wind inzwischen fleißig geschrieben. Darsteller und Statisten werden indes ebenfalls noch gesucht. Wer Interesse hat, bei diesem Schauspiel dabei zu sein, kann sich bei Regisseur Stefan Schmidt bewerben: stefan-schmidt01@web.de.
„Geplant ist ein monatliches Probenwochenende direkt vor Ort. “, erläutert Stefan Schmidt. „In den kalten Wintermonaten werden wir den dort vorhandenen Seminarraum nutzen, den uns der Freilichtspiele Amphitheater Birten freundlicher Weise zur Verfügung stellt. Der Zeitplan ist sehr knapp. Das Casting ist für uns ein neuer Weg, um auch Ortsansässige, die gern Theater spielen, mit einzubinden.“

Hintergrund:

 Das “Pirates Action Theater“ ist seit vielen Jahren im Bereich der historisch orientierten Darstellung der Piraterie des 17.-18. Jahrhunderts aktiv.

 Das Action Theater konzentriert sich auf die Produktion von Action Shows mit dem Hauptaugenmerk auf das Goldene Zeitalter der Piraterie. Mit originalgetreuen Gewandungen, Uniformen und Ausrüstungen zeigen sie ihren Zuschauern, wie das Piratenleben tatsächlich damals ausgesehen haben könnte.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.