Kunst zum Anfassen

Anzeige
Bedburg-Hau: Frankenhof |

Skulpturen-Projekt auf dem Frankenhof in Bedburg-Hau


Es wird gehämmert, gesägt, gehobelt und geklebt auf dem Frankenhof in Bedburg-Hau. Mitunter lebensgroße Figuren werden derzeit von 35 Kindern und Jugendlichen gestaltet.

Gemeinsam etwas erreichen, das ist einer der wichtigsten Hintergründe des Kunstprojektes, das derzeit auf dem Frankenhof der St. Anna Stiftung aus Goch, in Bedburg-Hau durchgeführt wird. Gemeinsam mit der bildenden Künstlerin Nicole Peters aus Asperden entwickeln die Kinder und Jugendlichen ihre Ideen von Kunst und Skulpturen. Begonnen hat das Projekt vor zwei Wochen. Nach dem ersten Kontakt besuchten die Kinder gemeinsam mit der Künstlerin das Museum Kurhaus, wo sie sich unter anderem mit dem Eisernen Mann beschäftigten. Schnell waren die ersten Ideen gefunden. Es wurde gemalt und gezeichnet, bis das Ergebnis auf dem Blatt Papier mit der Vorstellung im Kopf übereinstimmte. Im nächsten Schritt wurde das Gezeichnete mithilfe von Ton als kleine Musterskulptur erstellt.
Mittlerweile stehen in der Tenne des Frankenhofes fünf lebensgroße Figuren aus Styropor. Umschlungen werden diese von Stahlarmierungen und Glasfasermatten die, die nötige Stabilität für den späteren Beton liefern. Bis zum Sommer, so die bildende Künstlerin und Projektleiterin, Nicole Peters, werden die Kinder und Jugendlichen, zu denen auch minderjährige Flüchtlinge gehören, noch an den Skulpturen arbeiten, ehe diese dann der Öffentlichkeit präsentiert werden können. Eine jede der Skulpturen wird einen Platz vor einer der Wohngruppen des St. Anna Stiftes finden. Gefördert wird das Projekt durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung in Kooperation mit Bildenden Künstlern am Niederrhein.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.