Hallenbad Bedburger Nass: "Das läuft erfolgreicher als gedacht"

Anzeige
Bedburg-Hau: Bedburger Nass (Hallenbad) |

Anfang des Jahres wurde das Bedburg-Hauer Hallenbad "Bedburger Nass" wieder eröffnet. Die 1,5 Millionen teure Sanierung hatten die Bedburger-Hauer im Jahr 2012 per Bürgerentscheid erzwungen.

Jetzt eine erste Bilanz. "Es läuft erfolgreicher als gedacht", freut sich Betriebsleiter Timo Güdden. Damit war nicht von vornherein zu rechnen. Schließlich hatte die Verwaltung nach der kostpieligen Sanierung deutlich gemacht: Jeder Schwimmer muss jetzt sein Scherflein dazu beitragen, damit das Hallenbad auf Dauer erhalten bleibt, um das Defizit weiter zu verringern.

Dafür wurde ein Bündel von Maßnahmen geschnürt. Der Eintrittspreis wurde von 2,80 Euro auf 3,40 Euro erhöht, alle Sozialtarife wurden abgeschafft. Der Gemeinderat hat das mitgetragen. "Ich habe einige Gespräche mit Schwerbehinderten geführt, die natürlich auf ihre Ermäßigungen verzichten mussten. Aber sie haben letztendlich alle verstanden, warum wir diese Maßnahmen getroffen haben. Alle wollen den Erhalt des Hallenbades", so Timo Güdden.

Die öffentlichen Schwimmzeiten wurden erhöht, aber auch die Zahl der Schwimmkurse verdoppelt, die zusätzliches Geld in die Kassen spülen.

Die Rechnung ist bisher aufgegangen. Für das Jahr 2014 hatte die Verwaltung Einnahmen (Eintrittsgelder, Vermietung etc.) von 198.000 Euro netto im Haushalt erwartet. Bis zum 31. Oktober 2014 waren es tatsächlich schon 203.145 Euro. Zum Vergleich: Im Jahr 2012 - das Jahr 2013 gibt wegen der Sanierung des Hallenbades keine vergleichbaren Zahlen her - erzielte das Bedburger Nass Einnahmen in Höhe von 171.477 Euro netto.

Auch die Besucherzahlen sorgen für gute Laune: 66.083 waren es insgesamt bis zum 31. Oktober 2014 - über 2.000 mehr als im gesamten Jahr 2012.

Die bisherigen Zahlen sind trotzdem mit Vorsicht zu genießen:"Nach der Sanierung erhoffen wir uns bei den Energiekosten eine Einsparung von 25 Prozent. Die genauen Zahlen liegen aber erst im Januar 2015 vor", weiß Timo Güdden. Und noch eine Zahl wird seine bisherige Erfolgsbilanz trüben: Die jährlichen Abschreibungen werden mit etwa 100.000 Euro die Ausgaben belasten.

Stolz ist Timo Güdden nicht nur auf sein Team im Bedburger Nass, sondern auch auf den Förderverein, der durch zahlreiche Aktivitäten die Gemeinde bei der Ausstattung des Hallenbades unterstützt. Neue Spinde in "hochwertiger Ausstattung", können durch das Engagement des Fördervereins auch im nächsten Jahr angeschafft werden.
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
312
Heinz Seitz aus Bedburg-Hau | 02.12.2014 | 11:34  
14.260
Willi Heuvens aus Kalkar | 02.12.2014 | 12:12  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.