Von „Kopf bis Fuß“ Informationen rund um die Gesundheit

Anzeige
Schon vor dem offiziellen Beginn der Veranstaltung kamen die ersten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter um sich über das ganztägige Angebot der „Gesundheitsmesse „von Kopf bis Fuß“ der LVR-Klinik Bedburg-Hau im Gesellschaftshaus zu informieren.
Die Gesundheitsmesse mit dem Motto „Von Kopf bis Fuß“ im Gesellschaftshaus der LVR-Klinik Bedburg-Hau gehörte zu den Höhepunkten der diesjährigen „Gesundheitswoche“, durch die sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Klinik umfassend zum Thema Gesundheit informieren konnten. Interne und externe Anbieter aus dem Gesundheitssektor zeigten im Gesellschaftshaus die neuesten Trends und Bewährtes aus dem Bereich Ernährung, Bewegung, Prävention, Fitness und Wellness.

Ärzte, Therapeuten, Pflegekräfte, Handwerker, Reinigungskräfte oder Verwaltungsangestellte - jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter hatte die Gelegenheit sich aus dem breiten Spektrum der Gesundheitsvorsorge sein individuell passendes Angebot zusammenstellen und einen kostenlosen Gesundheitscheck machen zu lassen. Gemeinsam mit Gesundheitsexperten verschiedener Krankenkassen und zahlreicher Anbieter aus dem Fitness- Wellness- und Gesundheitsbereich, bot die LVR-Klinik Bedburg-Hau ihrem Personal damit bereits zum 4. Mal ein umfang- und abwechslungsreiches Informationsprogramm zum Thema Gesundheit an. Die Gesundheitsmanagerin Nicole Baum eröffnete am Morgen nicht nur die Gesundheitsmesse, sondern beteiligte sich auch selbst am ca. 4 km langen Gesundheitslauf über das Klinikgelände. Bei dem Lauf, an dem rund 50 Läuferinnen und Läufer teilnahmen ging es allerdings nicht um Rekorde oder Spitzenzeiten, sondern um das „Dabeisein“ und das „gemeinsame Erlebnis“. Als „Belohnung“ konnten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Ziel nicht nur die müden Füße waschen, -sondern auch noch massieren lassen.
Neben den individuellen Beratungen der Kooperationspartner aus den verschiedensten Gesundheitszweigen hatte die Belegschaft der Klinik bereits seit Anfang der Woche Gelegenheit sich selbst zu betätigen und einmal auszuprobieren, ob Angebote wie „Pilates“, „Drums-Alive“ oder „MFT“ zu einem passen und was man mit einer „Blackroll“ für seine Gesundheit tun kann. Auch diese Schnupperworkshops wurden von vielen genutzt. Den Gesundheitstag selbst besuchten rund 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich z.B. Tipps zur Ernährung geben ließen, sich Informationen zum gesunden Schlafen einholten oder eine der zahlreiche Analysemöglichkeiten „von Kopf bis Fuß“ nutzten. Dazu gehörten Doppleruntersuchungen, ebenso wie Venenmessungen. Die Messe bot jedoch nicht nur die Möglichkeit aktiv etwas für die eigene Gesundheit zu tun, sondern jeder nahm damit auch gleichzeitig an der großen Verlosungsaktion teil, für die die LVR-Klinik Bedburg-Hau wertvolle Preise gespendet hatte. Der erste Preis, ein Fahrradgutschein von 500 Euro ging an eine Verwaltungsangestellte, über eine Wochenendreise für zwei Personen konnte sich eine Ärztin freuen und mit einem Wellnesstag in einer Saunalandschaft kann sich eine Gesundheits- und Krankenpflegeschülerin verwöhnen lassen. Neben den Hauptpreisen der Klinik hatten auch die Kooperationspartner zahlreiche attraktive Preise gestiftet. Da sich auch die Klinikküche am „Tag der Gesundheit“ beteiligte, wurden die Besucher an dem Tag mit schmackhaften Biogerichten und gesunden Snacks und Getränke versorgt.
„Von gesunden Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern profitieren alle Beteiligten, -die Beschäftigten selbst-, die Krankenkassen und wir als Arbeitgeber“, erklärt der Kaufmännische Direktor der LVR-Klinik Stephan Lahr die Gründe für den erneuten Gesundheitstag der LVR-Klinik Bedburg-Hau. „Die bisherigen Gesundheitstage sind von vielen unserer Beschäftigten genutzt worden und haben gezeigt, dass wir mit dieser zweijährigen Veranstaltung den richtigen Weg beschreiten“, ist sich der Kaufmännische Direktor sicher. „Die guten Vorsätze, sich gesünder zu verhalten, die oft lange in uns schlummern, erhalten durch so einen Tag häufig eine Initialzündung“, ergänzt die Gesundheitsmanagerin. „Sich einmal ganz zwanglos informieren zu können, individuell beraten zu werden, selbst mitmachen und ausprobieren zu können, dies ist eine Mischung, die gut bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ankommt“, kann sie aus den Rückmeldungen der vorhergehenden Veranstaltungen entnehmen. „Das Angebot des Gesundheitstages konnte während der Dienstzeit genutzt werden und wir haben die Zeiten der Schnupperworkshops so gelegt, dass auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Schichtdienst die Möglichkeit hatten daran teilzunehmen. Die rege Resonanz an den Workshops zeigt zudem, dass Präventionskurse vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern tatsächlich helfen können, gerne genutzt werden und auch auf Dauer im privaten fortgeführt werden“, so die Gesundheitsmanagerin abschließend.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.