Mannschaft der LVR-Klinik Bedburg-Hau wird Landesmeister beim Emmericher Firmenlauf

Anzeige
Das sind die Landesmeister beim Firmenlauf. (Foto: Diana Roos)
Beim diesjährigen Firmenlauf der GeBeGe in Emmerich war die Mannschaft der LVR-Klinik Bedburg-Hau von mehr als 120 teilnehmenden Unternehmen als stärkste in der Mannschaftswertung vertreten. Mit ihren 59 Läuferinnen und Läufer brachten sie genau eine Mitarbeiterin mehr über die Ziellinie wie die zweitplatzierte Mannschaft KAO aus Emmerich und pro Homine. Damit konnte sich das LVR-Klinikteam bereits über den dritten Pokal und die diesjährige Landesmeisterschaft für ihre Gesamtwertung freuen.
Die Strecke (5 km), die sich quer durch die Emmericher Innenstadt und entlang der Promenade zog war sowohl für Neueinsteiger als auch Profis bestens geeignet.
„Die Stimmung und die Atmosphäre waren auch diesmal wieder so toll und wir wurden auf der Strecke von vielen Besuchern mit Beifall versorgt und trotz der warmen Temperaturen erreichten alle unserer Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit super Zeiten das Ziel“, lobte die Gesundheitsmanagerin der LVR-Klinik Bedburg-Hau Nicole Baum, die nicht nur selbst mit an den Start ging, sondern u.a. auch von ihrem sieben jährigen Sohn tatkräftig unterstützt wurde. Er war kurzfristig für einen ausgefallenen Läufer des LVR-Klinikteams eingesprungen „Besonders gefreut hat mich, dass erneut neue Läuferinnen und Läufer die Strecke erfolgreich bewältigen konnten, obwohl sie noch nicht lange mit uns -unter Anleitung vom Sportwissenschaftler Gregor Akkerman- trainiert werden. Außerdem konnten wir dieses Mal im Vergleich zum vergangenen Jahr mit zusätzlichen 18 Aktiven an den Start gehen. Unsere Läuferinnen und Läufer kommen zudem aus allen Bereichen der Klinik. Vom Gesundheits-und Krankenpflegeschüler über den Schreiner oder die Erzieherin, aus dem therapeutischen oder ärztlichen Bereich, sowie aus den verschiedenen Bereichen der Verwaltung. Auch viele Kolleginnen und Kollegen am Straßenrand und als Betreuer haben uns aktiv unterstützt“, strahlt die Klinik-Gesundheitsmanagerin. „Wir wollen mit unserem Kliniklaufangebot nicht nur langjährige, bereits aktive Sportler ansprechen, sondern vor allem auch Anfängerinnen und Anfänger. Gerade für diese Gruppe sind solche öffentliche Wettkämpfe eine besondere Herausforderung“, ergänzt sie aus Erfahrung. „Teamgeist und Spaß stehen zwar für uns immer an erster Stelle, trotzdem werden wir natürlich versuchen im nächsten Jahr den Pokal erneut erfolgreich zu verteidigen“, verriet die engagierte Gesundheitsmanagerin direkt nach dem Lauf.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.