Antike Wucht: "Ödipus" im Rottstr5-Theater

Anzeige
Ismene (Leonhard Meier) und Antigone (Clara Kroneck, r.) führen durch eine verzwickte Geschichte. (Foto: Ganzek)

Der Mythos um Ödipus gehört zu den bedeutendsten der griechischen Antike. Ödipus erschlägt Laios, ohne zu wissen, dass dieser sein Vater ist, und geht ein inzestuöses Verhältnis mit seiner Mutter ein. Sophokles behandelt das Leben des Ödipus in den Dramen „König Ödipus“ und „Ödipus auf Kolonos“. Der junge Regisseur Jakob Arnold bringt eine aufs Äußerste komprimierte Version der beiden Stücke auf die Bühne des Rottstr5-Theaters.

Ein extrem spartanisches Bühnenbild und einige wenige Requisiten – mehr braucht er dazu nicht. Arnolds Arbeit ist im Rahmen der Kooperation des Theaters unter den Gleisen mit dem Studiengang Regie der Folkwang Universität der Künste entstanden. Mit von der Partie sind mit Clara Kroneck und Leonhard Meier auch zwei Studierende für Schauspiel der Folkwang Universität. Für bezaubernde Live-Musik sorgt Jean Barcelos, der an der Folkwang Universität Gitarre studiert.
In der Titelrolle ist dagegen einer zu sehen, der dem Bochumer Theaterpublikum gut bekannt ist: Jost Grix spielt im Schauspielhaus in der erfolgreichen Dürrenmatt-Inszenierung „Der Besuch der alten Dame“ und im Prinzregenttheater in „Sommerfest“. Im Rottstr5-Theater ist er unter anderem in „Der Kissenmann“ zu sehen.
Grix gibt einen bei aller Tragik manchmal durchaus verschmitzten Ödipus. Die augenzwinkernde Schlussszene unterstreicht das. Seine Töchter Antigone (Clara Kroneck) und Ismene (Leonhard Meier) geleiten das Publikum als pfiffige Stichwortgeberinnen durch ihre verzwickte Familiengeschichte. So entstehen bis zum Rand mit Verwicklungen angefüllte 45 Minuten, die dem Publikum einen bedeutenden Stoff näher bringen.

Termin
- „Ödipus“ ist am Donnerstag, 23. März, um 19.30 Uhr im Rottstr5-Theater zu sehen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.