Der Zauber beginnt - morgen öffnet der Weihnachtsmarkt

Anzeige
Über 200 Stände und Hütten warten auf die Besucher des 46. Weihnachtsmarktes in der Innenstadt. (Foto: Bochum Marketing, Michael Grosler)

Morgen eröffnet in der Innenstadt der 46. offizielle Weihnachtsmarkt seit 1971 - in diesem Jahr können sich die Besucher an 36 Markttagen Glühwein, Mandeln und Zimtsterne schmecken lassen.

Der Bochumer Weihnachtsmarkt in der Innenstadt verzaubert die Besucher in diesem Jahr vom morgigen Donnerstag, 17. November, bis zum Freitag, 23. Dezember. Am Totensonntag, 20. November, bleiben die Buden geschlossen. Geöffnet hat der Weihnachtsmarkt täglich von 12 bis 21 Uhr - Imbiss- und Glühweinbuden lassen in der Regel bis 22 Uhr den Ausschank offen.

Per Knopfdruck gehen die Lichter an

Die offizielle Eröffnung des diesjährigen Weihnachtsmarktes findet auf der Sparkassen-Weihnachtsbühne durch Mario Schiefelbein, Geschäftsführer der Bochum Marketing, statt. Traditionell wird dann von der Bühne per Knopfdruck die Weihnachtsbeleuchtung an der Fassade der Sparkasse Bochum eingeschaltet.
Über 200 Stände werden in diesem Jahr in der Innenstadt köstliche Leckereien und winterliches Kunsthandwerk anbieten - zum ersten Mal auch in großen begehbaren Hütten. Ein Highlight in diesem Jahr wird auch wieder der Mittelaltermarkt rund um die Pauluskirche sein, der mit etwa 50 Akteuren neben Dudelsack, Mäuseroulette und Gauklern auch wieder spektakuläre Feuershows und heißen Met bieten wird - Besucher werden hier in eine andere Zeit entführt und können hautnah das mittelalterliche Weihnachten erleben.

Der Weihnachtsmann fliegt wieder

Natürlich fliegt auch in diesem Jahr der Weihnachtsmann wieder zweimal am Tag über den Dr.-Ruer-Platz: Auf einer 125 Meter langen und 33 Meter hohen Strecke erzählt der fliegende Weihnachtsmann jeweils um 17 und 19 Uhr eine Weihnachtsgeschichte. Zusätzliche Flugstunden mit dem Weihnachtsmann und seinen Rentieren gibt es am Freitag, Samstag und Sonntag.
Auch der beliebte Märchenwald mit der Kinderbäckerei wird wieder mit von der Partie sein: Schulklassen können auf der Massenbergstraße in märchenhafter Atmosphäre ihren Backkünsten freien Lauf lassen, am Wochenende wird offenes Backen angeboten.

Märchenwald und Wunschzettel

Und auch das Haus der guten Tat stellt wieder Wunschzettel von Heimkindern zur Abholung für alle Interessenten zur Verfügung.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.