LiO - Lesebühne im Oveney startet in die Saison

Anzeige
Ulli Engelbrecht (Foto: Ulli Engelbrecht)
 
Pau und Willi (Foto: Foto: privat)
Bochum: Haus oveney |

Am Samstag, den 21. April 2018 um 15.30 Uhr begrüßt der Bochumer Autor und Kabarettist Juckel Henke die Bochumer Autoren Paul Möller und Willi Caelers und den Rockmusikexperten Ulli Engelbrecht zur ersten Ausgabe der Literaturreihe "LiO – Lesebühne im Oveney" 2018 im Haus Oveney, Oveneystr. 65, 44797 Bochum.

Pünktlich zur Eröffnung der Freiluftsaison startet die beliebte Veranstaltung »LiO – Lesebühne im Oveney« durch. Auch im fünften Jahr bietet die Literaturreihe illustre Gäste. Nach der Auftaktveranstaltung mit Paul & Willi und Ulli Engelbrecht am 21. April sind am 19. Mai Sophie W. Reich von den Bochumer Literaten und die Syrerin Nahed Al Essa zu Gast.
Der Moderator der MDR-Sendung »Selbstbestimmt«, Martin Fromme, liest am 09. Juni aus seinem Buch »Besser Arm ab als arm dran«.
Am 25. Juli, ausnahmsweise an einem Mittwochabend um 18 Uhr, begrüßt Juckel Henke die Bochumer Allroundkünstlerin Esther Münch, die zeigt, dass sie auch durch witzige und ernste Texte ausgezeichnet unterhalten kann.
In der zweiten Jahreshälfte am 18. August sind die Brüder Klaus und Peter Märkert auf der Lesebühne zu sehen.
Am 15. September präsentieren die Autorinnen Pia Lüddecke und Verena Liebers Auszüge aus ihren Büchern.
Den Saisonabschluss gestaltet am 20. Oktober der Musikkabarettist Thomas Hecking, der LiO – Lesebühne im Oveney zu KiO – Kleinkunstbühne im Oveney verwandelt. Bereits in den letzten Jahren sorgte der Künstler aus Hamm mit seinen selbst gebastelten Figuren und skurrilen Instrumenten für beste Unterhaltung.
Bei angemessenem Wetter finden die Veranstaltungen im malerischen Innenhof von Haus Oveney statt.

Rockstorys und Lesekabarett

Den Auftakt machen am 21. April um 15.30 Uhr Paul & Willi und Ulli Engelbrecht.
Mit Ulli Engelbrecht, der seit 2015 in Hamburg wohnhaft ist, kommt einer der Mitgründer der »LiO – Lesebühne im Oveney« zurück zur alten Wirkungsstätte. In Engelbrechts Texten begegnen uns Träumer, Thekenturner und Tri-Top-Trinker, die ständig zwischen Liebesnöten, Aufbruchstimmung, Hörexzessen oder traumatischen Erlebnissen schwanken. Alles dies steht im Zentrum der popliterarischen Storys unter dem Motto „Mehr als nur ein dummes rundes Ding“. Ulli Engelbrecht erinnert an Vicky Leandros oder Ten Years After, Nena oder Spandau Ballet und an zahlreiche andere Künstler, deren Singles oder LPs jene Musik transportierten, die die Gefühlswelt der jungen Menschen in den 1970er- und 1980er-Jahren kräftig aufmischten.

Hinter Paul & Willi verbergen sich zwei ehemalige Studienräte eines Bochumer Gymnasiums. Paul Möller und Willi Caelers unterrichteten bis zu ihrer Pensionierung an der Erich Kästner-Schule. Die in Langendreer ansässigen Autoren und Kabarettisten erzählen Geschichten aus dem wirklichen Leben. In kurzweiligen Dialogen erzählen sie  allerlei über ihren eigenen Alltag und berichten über lustige und ernste Themen aus dem Umfeld hier bei uns im Revier.

Juckel Henke spricht mit den Autoren über ihre Projekte und wird einige Texte aus seinen eigenen Werken beisteuern.
Einlass ist um 15 Uhr. Im Eintrittspreis von 13 Euro sind Kaffee und Kuchen, soviel wie gewünscht, inkludiert. Voranmeldungen unter 02 34 / 79 98 88 sind erwünscht.

Weitere Infos unter www.oveney.de und www.juckel-henke.de
0
1 Kommentar
580
Ulli Engelbrecht aus Bochum | 15.04.2018 | 12:13  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.