Wieder ein Richtkranz auf dem Gesundheitscampus

Anzeige
Der neue Gesundheitscampus wächst und wächst: Jetzt wurde das Richtfest für Bauteil A gefeiert. (Foto: Andreas Molatta)

Nach dem Richtfest im September 2013 für den Neubau der Hochschule für Gesundheit auf dem Gesundheitscampus ist jetzt der Rohbau für den Bauteil A auf dem Gesundheitscampus fertiggestellt.

Im Sommer 2014 hat der Bau- und Liegenschaftsbetrieb (BLB) NRW im Auftrag des Ministeriums für Gesundheit, Emanzipation,
Pflege und Alter des Landes NRW (MGEPA) mit dem Neubau des Bauteils A begonnen, im Sommer 2017 soll er bezogen werden. Das Gebäude bietet künftig auf einer Fläche von circa 8 200 Quadratmetern ein modernes, freundliches Arbeitsumfeld. Einrichtungen des öffentlichen Gesundheitswesens wie das Landeszentrum Gesundheit, das Landesinstitut für Arbeitsgestaltung NRW, das geplante Landeskrebsregister und andere werden hier ein gemeinsames Dach finden.
NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens, Oberbürgermeisterin Dr. Ottilie Scholz, LZG-Direktor Arndt Winterer für die künftigen Mieter, BLB-Geschäftsführerin Gabriele Willems und BLBNiederlassungsleiter Helmut Heitkamp würdigen die Fertigstellung des Rohbaus gemeinsam mit den Bauarbeitern und den weiteren geladenen Gästen. „Mit dem Gesundheitscampus in Bochum wird eine Säule des künftigen Gesundheitswesens immer breiter: Die Vernetzung entscheidender Institutionen aus Wissenschaft, Forschung, Lehre, Wirtschaft und öffentlichem Gesundheitswesen. Durch Bündelung von Kompetenzen wächst hier Potential, um die steigendenden Herausforderungen an Pflege und Gesundheitsversorgung zu bewältigen.
Das neue Gebäude für Gesundheit ist optisch wie inhaltlich ein wesentlicher Baustein der fortschrittlichen Campus-Idee“, so Gesundheitsministerin Barbara Steffens. „Wenn man seine Mitmenschen fragt, was ihnen am wichtigsten ist im Leben, dann gehört die Gesundheit eigentlich immer zu den ersten Dingen, die sie nennen. Schon allein deshalb war es eine gute Entscheidung des Landes, dem Thema Gesundheit durch Gründung dieses Campus ein größeres Gewicht zuzubilligen“, sagte BLB-Geschäftsführerin Gabriele Willems auf dem Richtfest.
Der siebengeschossige Neubau bietet moderne Büros für etwa 350 Beschäftigte und Platz für eine kleine Cafeteria im Eingangsbereich.
Er bildet den Abschluss der etwa 150 Meter langen Terrasse des Gesundheitscampus, an der bereits das Gebäude der Hochschule für Gesundheit und ein Hörsaal- und Konferenzgebäude fertiggestellt sind. Durch die helle Farbgebung der Fassade wird der Zusammenhang mit den anderen Gebäuden des Gesundheitscampus hergestellt und das Farbthema der weißen Gebäude auf dem dunklen Sockel der Terrasse aufgegriffen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.