Die „Neue“ ist eigentlich eine „Alte“

Anzeige
Die „Neue“ ist eigentlich eine „Alte“, auch wenn sie gar nicht alt ist: Svenja Mietasch übernahm gerade die Leitung der Physiotherapie im Evangelischen Krankenhaus Hattingen (EvK) von Gabriele Jost, die über 28 Jahre für diese Abteilung verantwortlich war. Die verdiente Mitarbeiterin verabschiedete sich in den Ruhestand. Die „Neue“ arbeitet aber schon seit 2000 in der Abteilung mit und kennt die Abläufe natürlich „aus dem Effeff“.

Jost möchte nun mehr Zeit für ihre Hobbys wie Theater- und Kinobesuche aufbringen. Sie möchte mehr lesen, „aber auch einiges an zusätzlichem Sport sollte jetzt endlich drin sein“, erzählt sie mit einem Augenzwinkern.
So ganz aufhören wird und kann die total fitte „Jungrentnerin“ allerdings wohl nicht. Sie wird weiter an der Physiotherapieschule in Recklinghausen unterrichten und auch weiter an der Sprechstunde der Chirurgischen Klinik im EvK bei Chefarzt Dr. Helfried Waleczek teilnehmen.
Nachfolgerin Svenja Mietasch wird die Abteilung mit den fünf Mitarbeitenden in bewährter Weise fortführen. „Immer im Dienst der Gesundheit und der uns anvertrauten Menschen.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.