Die Welt der Weine - Drei Seminare im Blue Square - Duftausstellung

Anzeige
Prof. Dr. Klemens Störtkuhl (l.) und Andreas Krämer führen durch die Weinseminare. (Foto: Nelle/RUB)

Rund um die Welt des Weines: In drei Seminaren vermitteln ein Biologe der Ruhr-Universität (RUB) und ein professioneller Weinverkoster Details zum edlen Tropfen. Sowohl Laien als auch ambitionierte Weinliebhaber kommen im Blue Square auf ihre Kosten.

Das erste Weinseminar am Donnerstag, 19. Dezember, richtet sich an Weinlaien. In einer kleinen Einführung von Weinprofi Andreas Krämer geht es beispielsweise darum, wie Wein entsteht, was der Unterschied zwischen Cava, Sekt und Champagner ist und wie man eine Weinflasche sachgemäß entkorkt. Bei der Verkostung der acht bis zehn Weinsorten (von Weiß- über Rosé- bis hin zu Rotwein) erklärt RUB-Biologie Prof. Dr. Klemens Störtkuhl, wie die Sinne Sehen, Riechen und Schmecken zum Einsatz kommen. Zum Wein werden Wasser, Käse und Brot gereicht.

Sinnliches für Fortgeschrittene

Für Fortgeschrittene ist das „sinnliche“ Weinseminar am Freitag, 10. Januar 2014, ausgelegt. Im Mittelpunkt stehen das Sehen, Reichen und Schmecken. Störtkuhl und Krämer geben eine Einführung, welche Aromastoffe im Wein zum Einsatz kommen – die Seminarteilnehmer dürfen diese im Anschluss selbst erschmecken. Außerdem geht es darum, welche Fehler es im Wein geben kann, zum Beispiel untypische Noten wie Kork oder Muff. Zum Wein gibt es Tapas.

Bewerten wie ein Profi

Das dritte Weinseminar am Freitag, 14. März 2014, führt ambitionierte Weinliebhaber in die professionelle Verkostung ein. Anhand eines international festgelegten Punktesystems lernen die Seminarteilnehmer, einen Wein nach Kriterien wie Reintönigkeit, Intensität oder Abgang zu bewerten. In einer „blinden Verkostung“ wird eingeübt, sich voll und ganz auf seinen Geschmacks- und Geruchssinn zu verlassen. Neben acht bis zehn Weinen kommen die Teilnehmer in den Genuss eines kleinen Menüs.

Die Seminare starten jeweils um 19 Uhr, dauern etwa 2,5 Stunden und finden statt in der fünften Etage des Blue Square, Bongardstraße 16-18. Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen beschränkt. Karten gibt es ab sofort und ausschließlich im Vorverkauf im Unishop im Blue Square oder in den Bodegas Rioja, Lennershofstraße 156.

Die Weinseminare gehören zum Rahmenprogramm der Duftausstellung „Himmlische Düfte und Höllengestank!“, die noch bis zum 2. März 2014 im Blue Square zu sehen ist.

Zu den Personen

Prof. Dr. Klemens Störtkuhl leitet an der Fakultät für Biologie und Biotechnologie der RUB die Arbeitsgemeinschaft (AG) Sinnesphysiologie. Die AG erforscht unter anderem, wie die Geruchserkennung der Taufliege Drosophila melanogster funktioniert. Störtkuhl ist nicht nur Experte auf den Gebieten des Sehens, Schmeckens und Riechens, sondern auch ein ausgesprochener Weinliebhaber.

Die Leidenschaft für Wein hat Andreas Krämer gepackt, als er zum ersten Mal einen Rioja aus dem gleichnamigen spanischen Weinbaugebiet probierte. Und seitdem hat sie ihn nicht mehr losgelassen: 1982 machte sich Krämer mit einem eigenen Weinhandel in Bochum selbstständig. Neben dem Verkauf von hauptsächlich spanischen Weinen bietet er regelmäßig Seminare für Weinlaien und -profis an und ist als Juror bei internationalen Weinwettbewerben gefragt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.