Dirk Glaser, Ulrich Froese und viele Bürger weihen das neue Patienten-Service-Center ein

Anzeige
Alle sind glücklich, dass es endlich so weit ist: „Nach einem Jahr Um- und Ausbau im laufenden Betrieb“, sagt Dipl.-Kfm. Ulrich Froese, Geschäftsführer des Evangelischen Krankenhauses Hattingen (EvK), „möchten wir nun alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ganz herzlich dazu einladen, sich am Samstag, 25.06.2016, im Zeitraum von 10:00 bis 13:00 Uhr, unser neues Patienten-Service-Center (PSC) einmal persönlich anzusehen.“

Der Traum von einer möglichst engen Kombination von Notaufnahme, stationärem Aufnahmebereich sowie der „Diagnostikstraße“ ist alt. „Schon als ich vor 15 Jahren Chefarzt der Inneren Klinik wurde“, erinnert sich Prof. Dr. Andreas Tromm, „hatten wir ziemlich klare Vorstellungen davon.“ Der damalige Chefarzt für Chirurgie, Prof. Dr. Eberhard Helwing, zeichnete seine Vorstellungen bereits gewissermaßen auf einen Bierdeckel. Die Maßnahme wurde nun innerhalb eines Jahres mit einem Kostenaufwand von rund 1,4 Mio. Euro realisiert. Im PSC auf Ebene 3 des EvK stehen jetzt 1.000 Quadratmeter komplett umgestaltete Bereiche zur Verfügung. „Vorher waren es nur 500 qm“, fügt Marcus Fritz vom Pflegemanagement an. Viel Platz also jetzt für das engagierte EvK-Team.

Notaufnahme, den stationären Aufnahmebereich sowie die „Diagnostikstraße“ so eng beieinander – das ist immer noch innovativ, und Marcus Fritz hat sich im Vorfeld im Sinne des Ganzen bundesweit in zahlreichen Kliniken umgesehen. „Wir haben im interdisziplinären Team auch bei uns im Haus alle Steine umgedreht, um das Optimum zu erreichen.“ Auf das Resultat sind nun alle mehr als stolz.

„Wir haben die komplette Ebene 3 unseres Funktions- und Erweiterungstraktes in drei Bauabschnitten entkernt und umgebaut“, ergänzt der Technische Leiter Karl Otto Meiswinkel. Das PSC sei auf dem allerneuesten Stand der Technik, und auch alle Abläufe für Patienten und Mitarbeiter seien optimiert.

Hattingens Bürgermeister Dirk Glaser lässt es sich am Samstag nicht nehmen, gemeinsam mit Stiftungsvorstand Ulrich Froese vom Träger, der Evangelischen Stiftung Augusta Bochum Hattingen, die Einweihung des PSC für die Hattinger Bürger und Patienten in der ersten Stunde der Begehung persönlich vorzunehmen. Sicher werden sich im Anschluss noch interessante Gespräche ergeben. Vertreter der Ärzteschaft und des Pflegemanagements stehen an diesem Tag für zwanglosen Gedankenaustausch zur Verfügung.

„Wir freuen uns auf das Interesse der Menschen am Samstag“, so Kleist, „und auf viele gute Gespräche.“

Link zum Artikel
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.