Kommunalpolitiker radeln durch Bochum

Anzeige
Bochum: Rathaus |

Es ist eine Aktion, um für mehr Radfahren zu werben: Stadtradeln. Kommunalpolitiker fahren einigen Woche nur mit dem Fahrrad. Ihren Führerschein haben Sie abgegeben und dürfen sich nicht einmal von Freunden im Auto mitnehmen lassen. Es handelt sich um eine Initiative des EU-Klimabündnisses, an der sich auch Bochum beteiligt. An Fronleichnam fand dazu eine Radtour statt.

"Eigentlich fahre ich gar nicht so viel", erläutert Ratsmitglied Stephanie Kotalla (unabhängig) ihr tägliches Fahrverhalten. "Hin und zurück vom Bahnhof ins Büro sind 7 km. Das sind ca. 12min für eine Strecke. Dann noch Einkaufen und Besorgungen und schwups sind 50 km in der Woche zusammen, ohne Freizeitfahrten", so die 42-jährige weiter, der die Vorbildfunktion der Initiative wichtig ist. Kotalla: "Wer mich kennt, weiß, ich habe gar kein Auto habe – hatte sogar noch nie eines. Ich will damit auch zeigen, dass man nicht besonders sportlich sein muss, um auf das Auto zu verzichten."

Auf dem Blog Schmidts Katze gibt es ein Interview dazu.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
699
Dirk Schmidt aus Wattenscheid | 29.05.2016 | 12:26  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.