Metalldieb auf frischer Tat in Dahlhausen ertappt

Anzeige
(Foto: Polizei)

Während der Streifenfahrt im Bereich des Eisenbahnmuseums an der Dr.-C.-Otto-Straße in Bochum, ist Polizisten am 15. Oktober ein Metalldieb "ins Netz" gegangen.

Die Beamten schauten gegen 23.45 Uhr, auf dem Parkplatz des Museums nach dem Rechten, als ihnen ein Pkw auffiel, dessen Fahrer seinerseits bei Erblicken des Streifenwagens, offensichtlich schleunigst von dort verduften wollte. Dies veranlasste die Polizisten jedoch noch genauer nachzuschauen, sie hielten mithin den Wagen zwecks einer Kontrolle an.

Und siehe da: im Pkw erblickten sie auf der umgeklappten Rücksitzbank diverses Gleiszubehör, insgesamt neun Eisenplatten zu je zehn Kilogramm sowie drei Eisenteile mit einem Gewicht von jeweils etwa dreißig Kilogramm! Am Lagerplatz des Museums stellten die Beamten dann auch noch die Herkunft des Zubehörs fest.

Das Tor zum Platz stand offen, die Sicherungen waren zuvor zerstört worden. Die dazu benötigten Werkzeuge konnten ebenfalls im kontrollierten Wagen aufgefunden werden.

b

So begleitete der glücklose Metalldieb (24) die Polizisten zur Wache. Der Mann wurde vorläufig festgenommen. Nunmehr hat das Kriminalkommissariat 32 die Ermittlungen aufgenommen. Diese dauern an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.