Raub an der Alleestraße - Täter sprintet mit Beute davon

Anzeige
(Foto: Molatta)

Ein bislang unbekannter Täter hat in den Montagmorgenstunden des 21. Oktobers einen Fußgänger (33) auf der Alleestraße in Bochum überfallen.

Der 33-jährige Inhaber eines Lotteriegeschäftes an der Alleestraße 38-40, war gegen 9 Uhr, auf dem Weg zur nahegelegenen Bankfiliale, um dort die Einnahmen des Wochenendgeschäftes einzuzahlen. Kurz nachdem er sein Geschäft verlassen hatte, bemerkte er eine männliche Person, die ihm folgte. Plötzlich schlug der unbekannte Mann von hinten auf den Arm des Bochumers und entriss diesem die mitgeführte
Geldtasche.

Anschließend sprintete der Räuber davon - zunächst über die Alleestraße, dann an dem Gebäude mit der Hausnummer 35 vorbei, über einen Hinterhof mit Spielplatz zur Diekampstraße, um schlussendlich auf der Rottstraße stadtauswärts zu flüchten.

Der Täter konnte wie folgt beschrieben werden: männlich, circa 180 cm groß, trug einen Schnurbart, zur Tatzeit bekleidet mit einer dunklen Hose und einer weißen Kapuzenjacke, die Kapuze war tief ins Gesicht gezogen.

Das Bochumer Kriminalkommissariat 31 hat nunmehr die Ermittlungen aufgenommen. Unter der Rufnummer 0234/909-8110 (-3121 außerhalb der Geschäftszeit) werden Zeugen- und Täterhinweise erbeten und entgegengenommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.