Trotz Heimsieg massiver Polizeieinsatz nach Bundesligaspiel

Anzeige
(Foto: Archiv Polizei)

Stark beschäftigt wurden die Einsatzkräfte der Polizei in Bochum, nach dem Bundesligaspiel VfL Bochum gegen FC Paderborn.

Während es in der Vorspielphase und bei dem Spiel für die Polizei eher ruhig zuging, versuchte trotz eines 4:2 Erfolges der Heimmannschaft eine Gruppe von ca. 300 Bochumer Fans, die mit dem Zug vom Bochumer Bahnhof aus abreisenden Fußballfreunde aus Paderborn anzugreifen.

Da sich beide Gruppen emotional gegenseitig aufschaukelten, war ein massiver Einsatz von Polizeikräften nötig, um die Fangruppen getrennt zu halten und eine Eskalation zu vermeiden. Hierbei wurde die Bochumer Polizei von Polizeireitern und der Bundespolizei unterstützt. Personen kamen bei dem Einsatz nicht zu Schaden.
0
1 Kommentar
4.005
Ulrich Achenbach aus Bochum | 01.09.2013 | 13:37  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.