Bochumer Liberale zeigen Flagge gegen DDR-Verherrlichung

Anzeige
Wer meinte, dass es bei der vom DDR-Kabinett e. V. organisierten DDR-Geburtstagsfeier nur um das Pflegen gemütlicher Ostalgie ging, wurde heute eines Besseren belehrt. Allein die roten Fahnen mit Lenin-Kopf und DKP-Symbolen machten deutlich, dass es hier um das politische Zeichen ging, die DDR als angeblich überlegenes Politsystem darzustellen. Die ‪#‎FDP‬ ‪#‎Bochum‬ hat mit ihrer Mahnwache gezeigt, dass man den Unrechtsstaat DDR 25 Jahre nach der Deutschen Einheit nicht verklären sollte. Diktatur, Pressezensur und Mauertote sind nun mal kein Grund zum Feiern. ‪#‎KeinGrundzumFeiern‬
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentare
13.687
Volker Dau aus Bochum | 19.10.2015 | 20:42  
13.687
Volker Dau aus Bochum | 19.10.2015 | 22:30  
122.744
Thorsten Ottofrickenstein aus Menden (Sauerland) | 19.10.2015 | 23:49  
13.687
Volker Dau aus Bochum | 03.11.2015 | 13:25  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.