Grüne für das Sponsoringkonzept der Stadtwerke - Warnung vor weiteren Einschnitten

Anzeige
Wolfgang Cordes (Foto: Molatta/Archiv)

„Mit Blick auf die Turbulenzen am Energiemarkt und die angespannte Haushaltslage wird man allerdings um weitere Kürzungen in der Zukunft möglicherweise nicht herumkommen." Dennoch begrüßt Fraktionsvorsitzender Wolfgang Cordes für die Fraktion der Grünen im Rat die deutliche Kürzung des Sponsoringetats der Stadtwerke.

Kritik äußert Astrid Platzmann, stellvertretende Fraktionsvorsitzende, an dem gewählten Verteilungsschlüssel. „Wir waren für das Modell, bei dem Soziales,
Kultur und Bildung einen gleich großen Anteil wie der Sport bekommen hätten.“

Erste Ideen, wie die Finanzierung des TV Wattenscheid 01 langfristig
gesichert werden kann, haben die Grünen mit Vertretern des Vereins
diskutiert. Beispielsweise könnte der Verein den Halbmarathon oder den
Westparklauf veranstalten und zu marktüblichen Preisen abrechnen. Als
Trikotsponsor böte sich die bundesweit tätige Gelsenwasser AG an. Anders
als bei den Stadtwerken könnte der TV Wattenscheid 01 hier eine echte
Gegenleistung fürs Sponsoring erbringen.
0
2 Kommentare
9.015
Christoph Nitsch aus Bochum | 17.04.2013 | 17:30  
10.582
Bernfried Obst aus Herne | 04.05.2013 | 14:53  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.