Stiftung Bochumer Symphonie: Heute ist der lang erwartete Termin

Anzeige
Britta Freis, Geschäftsführerin der Stiftung Bochumer Symphonie. (Foto: Jacob Sokoll)
Die entscheidende Ratssitzung am heutigen Donnerstag ab 15 Uhr im großen Sitzungssaal des Bochumer Rathauses ist für die Stiftung Bochumer Symphonie ein lang erwarteter Termin – und eine gute Gelegenheit, sich nochmals für die Unterstützung der vielen tausend Menschen zu bedanken, die sich mit viel Energie, Engagement, mit ihrem Geld und ihrem guten Namen für die Entstehung dieses Hauses der Musik für Bochum eingesetzt haben.

Vor allem die Aktion „10.000 Spender in 10 Wochen“ ist sicher vielen noch in guter Erinnerung: im Jahr 2008 kamen hier an häufig von Musikschule und BoSy musikalisch verstärkten Infoständen der Stiftung mit 20.764 Unterschriften nicht nur mehr als das Doppelte an Unterstützerstimmen zusammen, darüber hinaus konnten noch rund 45.000 Euro an Spenden gesammelt werden.

Für Dr. Britta Freis, Geschäftsführerin der Stiftung Bochumer Symphonie, ist dieses Bürgervotum gleichzeitig Basis und Ansporn für die Realisierung des Musikzentrums: „Vor allem die breite Zustimmung der Bochumer hat es uns als Stiftung ermöglicht, unseren Anteil an der Finanzierung des Musikzentrums sicherzustellen. Und ein solches Projekt über so lange Zeit und so viele Schwierigkeiten hinweg immer wieder wach zu halten, ist nur denkbar, wenn das Bedürfnis und der Wille einer Mehrheit aus Bürgerschaft, Politik und Wirtschaft hinter der Sache steht.“
0
2 Kommentare
15.229
Volker Dau aus Bochum | 07.07.2012 | 15:10  
10
William Winter aus Bochum | 13.08.2012 | 18:41  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.